3

Für Unterfranken stimmen Engagementpreis nominiert neun Projekte

Neun Initiativen aus Unterfranken haben die Chance auf die mit 10.000 Euro dotierte Publikumsauszeichnung des Deutschen Engagementpreises. Noch bis 31. Oktober 2016 läuft die Online-Abstimmung.

Stand: 22.09.2016

Neun Nominierte für den Deutschen Engagementpreis gibt es in Unterfranken | Bild: colourbox.com

Insgesamt stehen 600 Personen und Projekte aus ganz Deutschland zur Wahl. Allesamt Initiativen, die bereits mit einem Preis für bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet wurden. Entsprechend gilt der Deutsche Engagementpreis als "Preis der Preise".

In Würzburg engagiert sich der von Judith Assländer gegründete Verein "Da sind wir". Ziel verschiedener Projekte ist es, die Lücke zwischen pädagogischer Betreuung und Grundversorgung minderjähriger Flüchtlinge zu schließen. Weiterhin ist der 2012 in Würzburg gegründete Verein K.L.E.K.S. nominiert. Im vereinseigenen "Klekshaus" finden kostenlose Kunstkurse für Kinder und Jugendliche statt. In Schweinfurt nominiert ist das Projekt "Bewegte Ganztagsschule" des Idealvereins für Sportkommunikation und Bildung. Ziel ist die präventive Gesundheitsförderung von Kindern durch ein tägliches Sportangebot.

Deutschkurs von Sant´Egidio

Aus Unterfranken ist auch die Würzburger Gemeinschaft Sant'Egidio nominiert. Die international tätige Laiengemeinschaft mit deutscher Zentrale in Würzburg engagiert sich seit vielen Jahren für die Integration von Ausländern und Flüchtlingen, vor allem durch Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur. Zum Beispiel bietet Sant’Egidio seit 1989 in Würzburg kostenlose Deutschkurse an.

Nominierte in Aschaffenburg, Kitzingen, Zellingen und Zell am Main

Zur Wahl steht auch der Aschaffenburger Verein "Die Brücke". Die Aktiven unterstützen Haftentlassene bei ihrem Weg nach "draußen", vermitteln u.a. Wohnungen und Arbeitsstellen. Ebenfalls aus Aschaffenburg kommt das Projekt "Baumstark" der hiesigen Kolpingschule. Die Schule lässt regelmäßig Klimabotschafter ausbilden mit dem Ziel, möglichst viele Bäume zu pflanzen.

Weiterhin kann man für den Förderverein "Ehemalige Synagoge Kitzingen" abstimmen. Seit mehr als 30 Jahren bemühen sich die Mitglieder, die 1938 zerstörte Synagoge Kitzingens zu erhalten und einer angemessenen Nutzung zuzuführen. In Zellingen (Lkr. Main-Spessart) angesiedelt ist der "Club unterfränkischer Schülerinnen". Der Club hat das Ziel, den Austausch zwischen den Schülermitverantwortungen im Bezirk Unterfranken zu fördern. Als Einzelperson ist schließlich Frank Stößel aus Zell am Main (Lkr. Würzburg) nominiert. Der von Schwerhörigkeit Betroffene engagiert sich auf vielfältige Weise für die Begegnung von Jung und Alt.

Deutscher Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis wird seit 2009 vergeben. Träger ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des gemeinnützigen Sektors sowie von Expertinnen und Experten. Förderer des Deutschen Engagementpreises ist unter anderem das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: