3

Warnung vor neuer Betrugsmasche Unseriöse Pflegeprüfer in Würzburg unterwegs

Der Johanniter-Unfall-Hilfe zufolge geben sich derzeit Unbekannte in Würzburg als neutrale Pflegeprüfer aus. Die Betrüger wollen sich Zutritt zu Wohnungen von Pflegebedürftigen verschaffen. Einige Fälle wurden im Stadtteil Frauenland gemeldet.

Stand: 29.11.2016

Vertreter an der Haustür (Symbolbild) | Bild: picture-alliance/dpa

"Senioren haben bei uns angerufen und nachgefragt, nachdem ihnen die Begegnung doch seltsam vorkam", berichtete Heidi Umkehr, Leiterin der ambulanten Pflege bei den Johannitern in Würzburg. Den Beschreibungen der Verunsicherten zufolge handelt es sich bei den Betrügern um ein Pärchen, das sich auf den Besuch des Dienstes der Sozialstation bezieht. Das Duo erscheint jeweils kurz nachdem der Pflegedienst gegangen ist und gibt vor, die Arbeit der Pflegekraft überprüfen zu wollen.

Johanniter raten: Im Zweifelsfall die Polizei rufen

Die Johanniter weisen darauf hin, dass es keinerlei unangekündigten Pflegekontrollen gibt, weder vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) noch von den Pflegediensten selbst. Fremden Personen sollten nicht auf das Grundstück oder in die Wohnung gelassen werden. Die Johanniter raten, die Polizei zu informieren, sollte jemand unter diesem Vorwand auftauchen. 

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3