5

Neubau in Mellrichstadt Beschussamt kann künftig mehr Waffen prüfen

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat den 18 Millionen Euro teuren Neubau am Beschussamt Mellrichstadt eingeweiht. Er soll dazu beitragen, dass mehr Waffen geprüft werden können und zudem einen höheren Sicherheitsstandard gewährleisten.

Stand: 22.09.2016

Das Beschussamt Mellrichstadt ist eines von insgesamt sechs in ganz Deutschland. Dort wird jede Pistole und jedes Gewehr getestet, das in Deutschland verkauft werden soll – ob als Schreckschusswaffe, im Sport  oder zur Jagd eingesetzt. Aus jeder der Waffen werden zwei Schüsse abgegeben. Dabei wird Munition verwendet, die etwa 30 Prozent mehr explosive Kraft entwickelt. Erst wenn die Waffen den Prüfnormen entsprechen, dürfen sie verkauft werden.

Auch die Bundeswehr gehört zu den Kunden

In Mellrichstadt werden zudem sogenannte angriffshemmende Materialien wie Panzerglas, Metalle oder Verbundstoffe getestet. Hier tritt das Beschussamt als Dienstleister auf, die Kunden kommen aus der ganzen Welt. Das Beschussamt prüft beispielsweise auch Splitterschutzwesten im Auftrag der Bundeswehr.

Sendungsinfo

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

5