14

Arbeitsmarkt Unterfranken Arbeitslosenquote steigt auf 3,1 Prozent

Im August ist die Zahl der Arbeitslosen angestiegen. Die Bundesagentur für Arbeit betont, dass dies die übliche Entwicklung im Sommer sei. Aktuell sind 23.152 Menschen in Unterfranken arbeitslos gemeldet - 1.793 mehr als vor einem Monat.

Von: Oliver Tubenauer

Stand: 31.08.2017

Symbolbild: Das Wappen von Unterfranken, Bayernkarte | Bild: BR, Montage: BR

Die Arbeitslosenquote stieg demnach um 0,2 Prozentpunkte auf 3,1 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote mit 25.697 Arbeitslosen noch bei 3,5 Prozent. Dass die Arbeitslosigkeit im August leicht gestiegen ist, liegt hauptsächlich an Abgängern von Berufsfachschulen, die noch keinen Arbeitsplatz haben oder Abiturienten, die vor dem Studienbeginn eine Zwischenbeschäftigung suchen. Außerdem haben sich vermehrt Flüchtlinge arbeitslos gemeldet.

Stärkster Rückgang in Bayern

Christian Bockes, Mitglied der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern, sieht in diesem Vergleich auch das wesentliche Merkmal. Mit 0,4 Prozentpunkten hat Unterfranken binnen eines Jahres den stärksten Rückgang im Freistaat zu verzeichnen.

Mehr offene Stellen

Gemeinsam mit Oberfranken hat Unterfranken den stärksten Zuwachs an offenen Stellen zu verzeichnen. Derzeit sind bei den unterfränkischen Arbeitsagenturen 13.944 Stellen gemeldet, 26 Prozent mehr als vor einem Jahr.  Die niedrigste Arbeitslosenquote in Unterfranken verzeichnet der Landkreis Main-Spessart mit 2,0 Prozent, die Stadt Schweinfurt mit 6,7 Prozent die höchste.

Wie die Bundesagentur für Arbeit weiter mitteilt, waren bayernweit im August insgesamt 234.265 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 15.248 mehr als im Juli, aber 15.268 weniger als vor einem Jahr.

Sendung

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

14