0

Werbung für die Landesgartenschau "Wanderbäume" werden in Würzburger City verteilt

Im Würzburg ist die Aktion "Wanderbäume" angelaufen: Zwölf in verschiebbare orangefarbene Kübel gepflanzte Bäume sollen im Stadtgebiet für die Landesgartenschau 2018 werben. Sie sollen auf ihre Bedeutung für die Lebensqualität in einer Stadt hinweisen.

Stand: 19.05.2017

Ob "Schnurbaum", "Kobushi-Magnnolie" oder etwa der "Blasenbaum" – zwölf ausgewachsene Bäume verschiedener Arten wurden als mobiles Stadtgrün in Metallcontainer eingepflanzt, die in knalligem Orange lackiert sind. Denn das ist die die Farbe der Landesgartenschau 2018 in Würzburg. Laut Wolfgang Kleiner, dem städtischen Umweltreferenten stehen die zwölf Bäume bis zum 25. Juni im Rathausinnenhof, wo auch zusätzliche Sitzbänke zum Verweilen einladen.

Grüne Oasen auf Zeit

Zwölf "Wanderbäume" werden nach und nach durch die gesamte Würzburger Innenstadt bewegt.

Bis in den November hinein werden die Bäume in zwei Gruppen zu je sechs Exemplaren mit mehreren Sitzbänken und je einer Litfaßsäule durch die Innenstadt bewegt und jeweils für rund vier Wochen an verschiedenen Punkten Station machen. Die grünen Oasen auf Zeit sollen zum Verweilen einladen und Informatives zu Landesgartenschau und Stadtgrün bieten. Dabei werden Ideen geliefert, wie die Bürger selbst dazu beitragen können, ihr eigenes Umfeld "grüner" zu gestalten. Dazu wird auch das neue Programm der Stadt Würzburg zur Förderung der Begrünung vorgestellt.


0