2

UNPAINTED lab 3.0 Digital- und Medienkunst in München

Wie reagieren Künstler auf die Digitalisierung unserer Welt? Diese Frage stellte sich die UNPAINTED, eine international besetzte Plattform zum Thema Digitale Kunst, seit ihrer Premiere - und geht jetzt eine neue Runde.

Von: Felix Hörhager

Stand: 18.02.2016

Vom 18. bis 21. Februar 2016 wird UNPAINTED lab 3.0 als eigenständiges Format in München fortgesetzt und diese bedeutende Fragestellung vertieft. Mit einem Programm aus Ausstellung, Performances, Talks und Workshops unter der künstlerischen Leitung von Annette Doms zusammen mit dem New Yorker Kurator Nate Hitchcock, wurde eine internationale Auswahl an Künstlern zu einer interessanten Mischung zusammengestellt.

Zu den UNPAINTED-Partnern gehören die Stadt München mit dem Schirmherrn Josef Schmid, 2. Bürgermeister, und der Freistaat Bayern mit Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, sowie internationale Kuratoren und Meinungsbildner, Kunstsammler, Galeristen und Künstler.

Für Medienkünstler, die sich neben den klassischen Kunstformen immer stärker entwickeln, ist es eine wunderbare Möglichkeit, ihre weiten und in die Zukunft weisenden Gedanken zu zeigen und auszutauschen. Vom App bis zum Videoloop, der Pinsel wurde gegen die Maus getauscht, die Ölfarbe gegen Pixel und eine eigene fantastische künstlerische Welt entsteht.

Infos

Zu sehen in der Katharina-von-Bora-Straße 8a in 80333 München. 
Donnerstag, 18. Februar: 17-22 Uhr (Vernissage)
Freitag, 19. Februar: 12-21 Uhr
Samstag, 20. Februar: 12-01 Uhr (Late Night mit Performance und DJ)
Sonntag, 21. Februar: 12-18 Uhr


2