18

Dubai Großbrand in Hochhaus - Ursache weiter unklar

Kurz vor Beginn der Silvesterfeiern in Dubai ist im Zentrum der Golfmetropole ein großes Feuer ausgebrochen. Nach Behördenangaben gab es 16 Verletzte. Die Ursache bleibt weiterhin unklar.

Stand: 01.01.2016

Das 300 Meter hohe Luxushotel "The Address Downtown" nahe des Burdsch Chalifa brannte am Donnerstagabend lichterloh. Das Feuer erfasste mehrere Stockwerke. Die Flammen seien offenbar auf einem Balkon in der 20. Etage ausgebrochen, teilte das Pressebüro der Stadt mit. Auf Bildern war zu sehen, wie die Flammen von den unteren Stockwerken bis weit nach oben reichten. Dunkler Rauch zog über die Stadt. Brennende Trümmer fielen vom Gebäude nach unten, hieß es. Augenzeugen berichteten, Asche sei auf die vielen Schaulustigen herabgeregnet, die sich eigentlich wegen des Feuerwerkes in den Straßen versammelt hatten. Einsatzkräfte bemühten sich, die Menschen aus der Nähe des Hotels zurückzudrängen. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Hotel evakuiert - 16 Verletzte

Nach Angaben der Pressestelle von Dubai wurden 16 Menschen verletzt, 14 von ihnen leicht. Eine weitere Person habe schwerere Verletzungen davongetragen - und eine vor Aufregung und wegen des Rauchs einen Herzinfarkt. Das Gebäude wurde geräumt. Alle Hotelgäste konnten laut Polizei evakuiert werden.

Pyro-Shows nicht abgesagt

Burdsch Chalifa, weltweit höchster Wolkenkratzer

Die Feuerwerke rund um den Burdsch Chalifa fanden trotz des Brandes wie geplant statt. Dubai bot den Zuschauern zum Jahreswechsel gleich drei Pyro-Shows. Ein erstes Feuerwerk begann um 21.00 Uhr MEZ am 828 Meter hohen Burdsch Chalifa, dafür waren dort 1,6 Tonnen Feuerwerkskörper installiert worden. Zudem hatte man den Wolkenkratzer mit 400.000 LED-Leuchten versehen. Von dort aus erleuchtete dann ein Feuerwerk den Himmel rund um den segelförmigen Hotel-Wolkenkratzer Burdsch al-Arab, bevor es auch im Stadtteil Dubai Marina krachte und funkelte.


18