10

Neue "Pixel"-Phones Auch Google lässt die Kopfhörerbuchse weg

Google hat neue Smartphones seiner Pixel-Reihe vorgestellt. Mit den hochpreisigen Geräten zielt der Konzern auf die großen Konkurrenten Samsung und LG sowie Apple mit den iPhones - von denen sich Google etwas abgeschaut hat.

Von: Florian Regensburger

Stand: 04.10.2017

Google-Logo auf einem Smartphone-Display | Bild: picture-alliance/dpa

Das kleinere Pixel 2 hat eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1080 Pixeln. Das größere Pixel 2 XL hat bei 5,8 Zoll und einem unkonventionellen 18:9-Seitenverhältnis (Pixel 2: 16:9) 2.880 x 1.440 Bildpunkte.

Auch Google jetzt ohne Kopfhörerbuchse

Beide neuen Google-Phones haben 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und sind wahlweise mit 64 oder 128 GB Speicherplatz erhältlich. Entgegen dem Trend bei anderen Herstellern verbaut Google kein Dual-Kamera-System, sondern eine einzelne Kamera auf der Rückseite. Auch eine kabellose Lademöglichkeit existiert nicht. Wie Apple verzichtet auch Google auf eine klassische 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse.

Beide Modelle sind nach dem UP67-Standard wasserdicht, überstehen nach Angaben des Herstellers also sogar kürzere Tauchgänge in bis zu 1 Meter Tiefe - auch ein Standard, den Apple mit dem iPhone 8 vorgegeben hat.

Zwei unterschiedliche Hardwarepartner

Die Pixel-Smartphones werden wie zuvor die Nexus-Geräte von Google zusammen mit einem Hardware-Partner konzipiert und von diesem hergestellt. Beim Pixel 2 und dem Pixel 2 XL arbeitet der Internet-Gigant mit zwei unterschiedlichen Partnern zusammen: Das kleinere Pixel 2 fertigt HTC, das Pixel 2 XL wird von LG gebaut.

Das Pixel 2 kostet je nach Ausführung ab 799 Euro, das Pixel 2 XL ab 939 Euro. Die Geräte können ab sofort bestellt werden und werden nach Angaben von Google bei heutiger Bestellung bis zum 17. Oktober versandt.


10