10

Alpenplan Seehofer lädt zu Diskussion über Riedberger Horn ein

Die Staatsregierung hat die Voraussetzungen für die Liftverbindungen Riedberger Horn geschaffen. Bei den Gegnern ist die Enttäuschung groß. Um die Wogen zu glätten, lädt Ministerpräsident Horst Seehofer den Freundeskreis des Riedberger Horns in den Landtag.

Von: Peter Kveton

Stand: 06.12.2017

Riedberger Horn im Winter | Bild: picture-alliance/dpa

Ein erstes, eher zufälliges Treffen hatte es bei den Allgäuer Festwochen in Kempten gegeben. Damals war Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) auf die Demonstranten zugegangen und versprach, im Gespräch zu bleiben. Nun soll es heute ein zweites Treffen geben, am Rande der Plenarsitzung. Mit von der Partie sind neben Ministerpräsident Seehofer auch die beiden zuständigen Minister, Ulrike Scharf für Umwelt und Markus Söder für Heimat.

Bürgermeister beim Treffen dabei

Außerdem sollen die beiden Bürgermeister aus Balderschwang und Obermaiselstein kommen sowie die CSU-Landtagsabgeordneten vor Ort und Fraktionschef Thomas Kreuzer. Die inzwischen verabschiedete Reform des Landesentwicklungsprogramms war nicht mehr als eine Grundvoraussetzung, um überhaupt konkret in das Vorhaben einsteigen zu können.

Das eigentliche Bauverfahren steht noch aus. Um die Skischaukel am Riedberger Horn verwirklichen zu können, musste Hand an den 45 Jahre alten Alpenplan angelegt werden. Umwelt- und Naturschützer fürchten einen Dammbruch.


10