7

Ende des Alpsommers Tiere ziehen hinab ins Tal

Es ist eine alljährliche Tradition zu Beginn des Herbstes: Im Allgäu zieht das "Vieh", das den gesamten Sommer auf der Alp verbracht hat, wieder zurück ins Tal. Beim sogenannten Viehscheid machen sich derzeit vielerorts hunderte Tiere auf den Weg nach unten. BR-Reporterin Viktoria Wagensommer ist mit abgestiegen.

Von: Viktoria Wagensommer

Stand: 12.09.2017

Sechs Uhr morgens, die Entschenalpe Alp liegt noch in der Dämmerung. Hoch oben über dem Ortsteil Schöllang machen sich hunderte Rinder auf den Weg nach unten. Von insgesamt vier Alpen ziehen die Tiere heute ins Tal. Die Alphirten sprechen insgesamt von einem guten Bergsommer 2017. Am Wochenende sind in Pfronten (Ostallgäu) bereits die Tiere zurück ins Tal gezogen.

Viel Futter, viele Bremsen

Die Alphirten bei der Ankunft im Tal. Geschmückte Kühe, viele Zuschauer,  | Bild: BR/Neukirch zur Bildergalerie Viehscheid in Pfronten Tausende Besucher im Tal

Nach einem guten Alpsommer zogen 15 festlich geschmückte Kranzkühe mit ihren Alphirten ins Tal, wo sie von Tausenden Besuchern empfangen wurden. [mehr]



Angeführt werden zwei der vier Herden in Schöllang von sogenannten Kranzrindern, als Zeichen dafür, dass in der Herde dieses Jahr keines der Tiere ums Leben gekommen ist. Blitzeinschläge und Abstürze sind im alpinen Gelände keine Seltenheit. Dieses Jahr ist das Gras auf den Alpen gut gewachsen und die Tiere hatten viel Futter. Einzig und allein die vielen Bremsen durch die Hitze seien fürs Vieh eine Belastung gewesen, so Michael Honisch, Geschäftsführer des Alpwirtschaftlichen Vereins.

Feierlich geschmückt

Nach dem Abstieg werden die Rinder am Schöllanger Scheidplatz ihren Besitzern zurück gegeben. Traditionell lockt diese Übergabe der feierlich geschmückten Tiere viele Besucher an, die sich das Vieh bei der Gelegenheit einmal aus nächster Nähe anschauen können.

Ende der Alpsaison

Viehscheid Termine 2017

  • Mittwoch, 13.09.: Obersdorf
  • Freitag, 15.09.: Balderschwang, Nesselwang und Oberstaufen
  • Samstag, 16.09.: Gunzesried, Immenstadt, Schwangau


Für die Alphirten geht mit dem Alpsommer eine arbeitsreiche Zeit zu Ende. Um deren Abschluss zu feiern, spielt in einem Festzelt die Musikkapelle Schöllang und es gibt Schweinsbraten. Im Laufe der Woche werden im gesamten Allgäu die Tiere von den Alpen zurück ins Tal ziehen.


7