3

Mann aus Stadtbergen Bei ihm schlägt das Herz rechts

Links der Magen, rechts die Leber. Darunter der Darm, links oben das Herz. So ist es bei fast allen Menschen. Bei manchen liegen die Organe jedoch spiegelverkehrt. Beispielsweise bei Günther Haueisen. Wie lebt es sich damit?

Stand: 21.04.2017

Von außen ist bei Günther Haueisen, einem pensionierten Lehrer, alles sehr geordnet. Man trifft ihn selten ohne Krawatte und Jackett. Er ist stets akkurat gekleidet. Doch in seinem Körper ist alles anders. Dort ist alles seitenverkehrt. Situs Inversus, so der medizinische Fachbegriff. Günther Haueisen sieht es locker:

"Letztlich ist es ganz normal. Ich verblüffe da bloß immer die Leute, weil mir es niemand abnimmt. Auch meine Schüler haben mir das früher nicht abgenommen. Auch meine Mutter hat das nicht als Schlimmes angesehen: Naja, der Junge hat halt das Herz rechts, Aus, basta."

Günther Haueisen

Wo andere Menschen also eine Leber haben, liegt bei Günther Haueisen der Magen, und anstelle der Gallenblase findet man eher die Bauchspeicheldrüse – eben alles seitenverkehrt.

"Ich fühle mich nicht als etwas Besonderes. Für mich ist das Alltag. Nur beim Arzt sage ich, dass ich das Herz rechts habe. Was natürlich großes Interesse weckt, auf Seiten des Arztes."

Günther Haueisen

"Kein Fall, wo verkehrt aufgeschnitten worden ist"

2.500 Menschen gibt es in Deutschland, bei denen die Organe auch so auf links gedreht sind. Die Ursache dafür hat man noch nicht herausgefunden. Für die Mediziner ist das Ganze hochinteressant. Etwa für den Hausarzt von Günther Haueisen, Dr. Kurt-Dieter Reising aus Neusäß:

"Der Situs Inversus ist etwas ganz Seltenes, eine ganz seltene Situation. Aber keine Erkrankung, sondern nur eine anatomische Spielvariante. Für die Betroffenen ist es gar keine große Herausforderung, man muss nur rechtzeitig wissen, dass man diese Situation hat, weil sich die Ärzte natürlich schon dran gewöhnen müssen. Aber das weiß man natürlich, wenn man einen Ultraschall gemacht hat. Also ich kenne keinen einzigen Fall, wo verkehrt aufgeschnitten worden ist."

Dr. Kurt-Dieter Reising

Eine Herausforderung ist es trotzdem, denn bei einer Operation müssen die Ärzte komplett verkehrtherum arbeiten – alle Handgriffe, Instrumente und Schnitte müssen auf die andere Seite. Und im Notfall muss man das natürlich vorher wissen. Günther Haueisen hat vorgesorgt:

"Ich hatte nie einen Unfall, denn das wäre besonders schlimm. Ich habe ja so ein SOS-Kettchen, das drauf hinweist und einen Aufkleber im Auto, der auf das Kettchen hinweist, das ich tragen sollte, aber nicht immer trag. Eigentlich habe ich es meiner Frau bei der goldenen Hochzeit hoch und heilig versprochen."

Günther Haueisen

Selbst nach 50 Jahren Ehe macht sich Ehefrau Ursula immer noch Sorgen um ihren seitenverkehrten Mann – weil er eben das Herz am rechten Fleck hat. Im wahrsten Sinne des Wortes.


3