33

Nashornbabys im Augsburger Zoo Verrückt nach "Kibo"

Aufregender Tag im Augsburger Zoo: Gut zwei Wochen nach seiner Geburt hat Nashornbube "Kibo" das erste Mal das Außengehege erkundet. Das Nashornmädchen, das am Donnerstag auf die Welt kam, wird "Keeva" heißen.

Stand: 23.02.2016

Kibo war am 6. Februar auf die Welt gekommen - die erste Nashorngeburt in Augsburg überhaupt. Sie verlief laut Zoo problemlos, nur: Mutter Kibibi lässt den kleinen Bullen nicht trinken. Er muss mit der Flasche großgezogen werden. Die Zoo-Verantwortlichen sind aber zuversichtlich, dass sich Kibo gut entwickelt. Der Zoo berichtet auf seiner Facebook-Seite über seine Fortschritte.

Der Name fürs Nashornmädchen

Die Geburt des kleinen Nashornmädchens dauerte eineinhalb Stunden, 45 Minuten später stand es auf den Beinen. Eine weitere halbe Stunde danach war es zu seiner Mutter Chris getapst, um Milch zu trinken.

Wann Zoobesucher das Nashornmädchen zum ersten Mal beobachten können, ist noch unklar. Für die nächsten Tage ist noch absolute Ruhe im Stall angesagt. Aber Zoodirektorin Barbara Jantschke hat dem BR verraten, wie die Kleine heißen wird: "Keeva". Das ist Afrikanisch und heißt "die Hübsche".

Keeva und Kibo haben unterschiedliche Mütter, aber denselben Vater: Bulle "Bantu".

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Schwaben Montag bis Freitag von 6.00 bis 18.00 Uhr, alle 30 Minuten, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

33

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

N. Schöttl, Sonntag, 21.Februar, 07:33 Uhr

1. Nashornbaby

Der ist aber süß. Wünsche dem Nashornbaby ein glückliches und langes Leben in einem oder mehreren gemütlichen Zoos, damit er auch die Welt etwas entdecken und erforschen kann. Gottes Segen auch bei seiner Schwester.