510

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Schwaben

Stand: 24.03.2017

Flugzeug verunglückt in Augsburg

Augsburg: Missglückte Landung am Augsburger Flughafen. Dort hat sich bei einer Propellermaschine plötzlich das Bugrad eingefahren, das Flugzeug knickte nach vorne ein und wurde stark beschädigt. Feuerwehr und Rettungskräfte rückten aus. Verletzt wurde niemand, an Bord war lediglich der Pilot. Wie hoch der Schaden ist, wie es zu der missglückten Landung kommen konnte, ist noch unklar.

Behinderungen auf B25 wegen Tests im Harburger Tunnel

Harburg (Lkr. Donau-Ries): Autofahrer müssen sich am Donnerstag und Freitag (23. und 24. März) auf Behinderungen am Harburger Tunnel auf der B25 einstellen. Dort werden verschiedene Tests durchgeführt. Deshalb muss der Tunnel zeitweise gesperrt werden. Wie das Staatliche Bauamt mitteilt, wird unter anderem ein Brand im Tunnel simuliert. Durch diese umfangreichen Tests werden sämtliche Ampelanlagen geprüft. Die Tests sind auch notwendig, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer im Fall eines Ereignisses im Tunnel zu gewährleisten.

Start in die Starkbiersaison

Augsburg: Start frei fürs erste Volksfest im Jahreskreis: Das Frühlingsfest im Augsburger Stadtteil Göggingen wird am Freitagabend (24.3.) eröffnet. Oberbürgermeister Kurt Gribl wird im Festzelt das erste Faß Bier anschlagen. Für die ganz Durstigen wird zuvor (16 Uhr) am Bauhof Freibier ausgeschenkt, von dort wird der Festzug dann zum Bierzelt an der Pfarrer-Bogner-Straße ziehen. Das Gögginger Frühlingsfest dauert bis zum 2. April.

Einer von zwei Investoren steigt beim Festspielhaus Füssen aus

Füssen: Noch vor der Wiedereröffnung des einstmals insolventen Festspielhauses in Füssen steigt einer der beiden Investoren aus dem Projekt aus. Jan Dieter Leuze habe seine Anteile an Manfred Rietzler verkauft, teilte das Festspielhaus mit. Die beiden Unternehmer hatten das Theater gegenüber dem Schloss Neuschwanstein im November vom Insolvenzverwalter gekauft. Leuze wollte ursprünglich das Festspielhaus in ein Outlet-Center umbauen, hat von den Plänen nach heftiger Kritik aber Abstand genommen. Er wolle sich nun auf seine Outlet-Projekte in Wilhelmshaven und Gelnhausen konzentrieren, begründetet er seinen Abschied von dem Festspielhaus im Allgäu. Das Festspielhaus will Anfang April in die neue Saison mit einen musikalischen Wochenendprogramm samt Drei-Gänge-Menü starten. Dann soll auch das eigentliche Programm für 2017 vorgestellt werden, das allerdings erst im Juni starten soll.

Rückschlag für Zoo Augsburg

Augsburg: Verzögerung im Bauplan: Eigentlich sollte im Augsburger Zoo in den nächsten Tagen mit dem Holzaufbau des neuen Giraffenhauses begonnen werden. Nun habe sich aber, so Zoochefin Barbara Jantschke durch eine noch nicht erfolgte statische Prüfung "diese Hoffnung zerschlagen", so dass der Fortgang der Arbeiten nun erst einmal gestoppt ist. "Sehr schade, damit ist eine Fertigstellung bis zu den Sommerferien wohl nicht mehr realisierbar", so die Zooleiterin. Im Augsburger Zoo muss das Giraffenhaus erst umfangreich saniert werden, damit wieder Giraffen gehalten werden dürfen.

Einbruch mit Gullydeckel

Bächingen (Lkrs. Donau-Ries): Keine Beute, aber großer Schaden: Beim Einbruch in ein Lottogeschäft in Bächingen haben die beiden unbekannten Täter einen beträchtlichen Sachschaden angerichtet. Sie zertrümmerten die Eingangstür des Ladens mit Hilfe eines Kanaldeckels, den sie zuvor nahe des Friedhofs aus der Straßen gehoben und zum Tatort transportiert hatten. Die Schadenssumme beläuft sich auf rund 2.000 Euro, so die Polizei. Nach bisherigen Feststellungen flüchtete das Duo ohne Beute.

Unbekannter manipuliert Fahrräder in Schwabmünchen

Schwabmünchen (Lkr. Augsburg): Gefährliche Manipulationen an Fahrrädern in Schwabmünchen: Nach Angaben der Polizei sind an einem Rad, das an der Realschule Schwabmünchen im Fahrradständer abgestellt war, die Bremsen durch einen unbekannten Täter so verstellt worden, dass sie extrem schnell greifen. Als der 11-jährige Schüler abbremsen musste, stürzte er durch die starke Bremswirkung über den Lenker zu Boden und verletzte sich an der Hand.

Nachdem bei weiteren Fahrrädern rechtzeitig weitere Manipulationen festgestellt worden waren, wurden die Schüler in allen Schulen des Schulzentrums über Durchsagen sensibilisiert. So war etwa der Schnellverschluss des Vorderrades gelockert worden oder der Bremzug ausgehängt worden. Die Polizei betont, dass es sich um eine schwere Straftat des "gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr" nach dem Strafgesetzbuch handelt.

Tests im Harburger Tunnel - Behinderungen auf B25

Harburg (Lkr. Donau-Ries): Autofahrer müssen sich bis Freitag (24.03.)auf Behinderungen am Harburger Tunnel auf der B25 einstellen. Dort werden verschiedene Tests durchgeführt, weshalb der Tunnel zeitweise gesperrt werden muss. Wie das Staatliche Bauamt mitteilt, wird unter anderem ein Brand im Tunnel simuliert. Durch diese umfangreichen Tests werden sämtliche Ampelanlagen geprüft. Die Tests sind auch notwendig, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer im Fall eines Ereignisses im Tunnel zu gewährleisten.

16 Katzen in einer Wohnung –Nachbarn rufen Polizei

Augsburg: Ein Rudel Katzen in einer Augsburger Wohnung hatte offenbar für so starke Duftmarken gesorgt,  dass es den Nachbarn zu bunt wurde und diese die Polizei riefen. Mit einem Durchsuchungsbeschluss durchsuchten die Beamten unterstützt vom Veterinäramt die Wohnung.   

Nach Angaben der Augsburger Berufsfeuerwehr wurden insgesamt 16 Katzen in Kunststofftransportkäfigen eingefangen und gesichert. Die Käfige wurden mit dem LKW der Berufsfeuerwehr Augsburg zum Tierheim gebracht. Alle Katzen waren augenscheinlich  gesund und in einem guten Allgemeinzustand. Das Untersuchungsergebnis des Tierarztes steht noch aus.

Zwei schwere Betriebsunfälle im Landkreis Augsburg

Adelsried/Ustersbach: Gleich zwei Betriebsunfälle haben sich im Landkreis Augsburg ereignet: Bei einer Brauerei in Ustersbach lieferte am Mittwochmorgen um 5.35 Uhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer Waren an und stürzte dort in eine Grube an einer Baustelle. Die Stelle war laut Polizei nur provisorisch mit Brettern gesichert, aufgrund von Regennnässe rutschte wohl eines der Bretter weg, so dass der 49-Jährige in das rund zwei Meter tiefe Loch fiel. Er erlitt eine Beinfraktur und musste mit dem Sanka ins Zentralklinikum Augsburg gebracht werden. Bereits am Dienstagvormittag ereignete sich in Adelsried, ebenfalls auf einer Baustelle, ein weiterer folgenschwerer Unfall: Dort wurde ein 26 Jahre alter Mann beim Arbeiten in einer ungesicherten Baugrube von sich lösenden Erdwänden zugeschüttet. Er zog er sich eine Unterschenkelfraktur zu und wurde ebenfalls ins Zentralklinikum eingeliefert.

Tödlicher Waldunfall bei Haunsheim

Haunsheim (Lkr. Dillingen): In einem Waldgebiet bei Haunsheim ist am Dienstagnachmittag ein 41 Jahre alter Mann von einem Holzladefahrzeug überrollt worden. Laut Polizei hatte der Mann wohl versucht, auf den fahrenden Laster aufzusteigen. Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls laufen.

Schwerer Betriebsunfall in Fultenbach

Fultenbach (Lkr. Dillingen): Schwerer Betriebsunfall in Fultenbach: Wie die Polizei mitteilte, hat sich ein 50 Jahre alter Schreiner am Montagnachmittag in einem holzverarbeitenden Betrieb in Fultenbach schwer verletzt. Der Mann trennte sich bei Arbeiten an einer Säge zwei Finger der linken Hand ab. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Augsburger Klinikum gebracht.

Fischaufstiegsanlage nimmt Gestalt an

Augsburg/Schmiechen-Unterbergen (Lkr. Aichach-Friedberg): Bauarbeiten im Plan: Die Fischaufstiegsanlage am Kraftwerk Unterbergen nimmt Gestalt an. Am Dienstag ist der Baufortschritt am Lech vorgestellt worden.
Der Kraftwerksbetreiber Uniper investiert knapp zwei Millionen Euro, um den Flussabschnitt auf einer Strecke von rund zehn Kilometer für Fische und andere Wassertiere durchgängig zu machen. Dafür werden zum Teil bereits vorhandene Entwässerungsgräben genutzt und ausgebaut. Sie werden außerdem mit Totholz, Steinbrocken und Baumstämmen bestückt, als Rückzugsmöglichkeit und Kinderstube für Fischbrut und flussaufwärts wandernde Fische. Mittels eines speziellen Querungsbauwerks soll zudem der Wasserspiegel auf der Fischaufstiegsstrecke konstant gehalten werden. Mit der Fertigstellung wird im zweiten Halbjahr 2017 gerechnet.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Schwaben Montag bis Freitag von 6.00 bis 18.00 Uhr, alle 30 Minuten, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

510