563

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Schwaben

Stand: 22.08.2017

Keller in Dillinger Gymnasium überflutet - Polizei sucht Zeugen

Dillingen: Am Neubau des Johann-Michael-Sailer-Gymnasiums in Dillingen hat ein geöffneter Außenhahn für eine Überflutung des Kellers gesorgt. Das Wasser stand am Wochende etwa 20 cm hoch. Wegen des geöffneten Wasserhahns war ein Regler an einem Schlauchende geplatzt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 10.000 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass sich Unbefugte auf der Baustelle am Gymnasium aufgehalten haben und sucht jetzt nach Zeugen.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 08.30 Uhr

Nobelpreisträgertagung der Wirtschaftswissenschaften beginnt in Lindau

Lindau: Am Dienstagabend (22.08.17) beginnt das Treffen von Nachwuchswissenschaftlern und Nobelpreisträgern der Wirtschaftswissenschaften in Lindau. Am Mittwoch wird die Tagung mit einer Rede des Chefs der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, offiziell eröffnet. Die Sicherheitsvorkehrungen auf der Lindauer Insel sind wegen des Besuchs des EZB-Chefs in diesem Jahr schärfer als sonst. Es kann deshalb zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 09.30 Uhr

Drogendealer droht hohe Haftstrafe wegen eines Schlagrings

Memmingen: Wegen "bewaffnetem unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln" muss sich am Dienstag (22.08.17) ein 29-Jähriger vor dem Landgericht Memmingen verantworten. Der Drogendealer hatte in seiner Wohnung eine Marihuana-Plantage betrieben und dort laut Anklage wohl auch fleißig geerntet.

Die Pflanzen hatten nach Angaben eines Gerichtssprechers einen THC-Wirkstoffgehalt von zehn Prozent, es habe sich um "gutes Kraut" gehandelt. Zu Gunsten des Angeklagten wertet die Staatsanwaltschaft, dass er zwei Drittel der Drogen selbst verbraucht haben soll. Rund 115 Gramm habe er zum Preis von zehn Euro pro Gramm verkauft.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten die Fahnder auf einem Schrank neben seinen Aufzuchtanlagen einen griffbereit liegenden Schlagring. Deswegen wurde die Anklage auf "bewaffnetes unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen" erweitert. Mindeststrafe wären fünf Jahre Haft.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 07.30 Uhr

Keine Leiche im Keller, sondern Gammelfleisch im Kühlschrank

Augsburg: Es war doch keine Leiche im Keller: Weil es seit Tagen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Augsburger Schäfflerbachstraße penetrant nach Verwesung gerochen hatte, hat ein Hausmeister die Polizei alarmiert. Die Beamten gingen der Sache nach und lokalisierten eine Wohnung, von der der Gestank ausging. Die Feuerwehr öffnete die Tür, doch wie sich herausstellte, war niemand im Haus verstorben, sondern die Wohnungsinhaber waren in einen mehrwöchigen Urlaub aufgebrochen. So hatte niemand bemerkt, dass der Gefrierschrank seinen Dienst quittiert und das Fleisch darin zu stinken begonnen hatte. Nach einer ordentlichen Lüftung der Wohnung wurde diese wieder verschlossen und den Bewohnern eine Nachricht über den Besuch der Polizei hinterlassen.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 17.30 Uhr

Bundespolizei fasst europaweit gesuchten Drogenkurier

Lindau: Die Bundespolizei Lindau hat einen europaweit gesuchten Drogenkurier festgenommen: eine 24-jährige Frau aus Gambia. Wie erst heute mitgeteilt wurde, gelang die Festnahme bereits am Samstag bei der Kontrolle eines Fernbusses. Die Frau wurde seit Monaten mit Europäischem Haftbefehl von der Freiburger Staatsanwaltschaft gesucht. Sie wollte Anfang April offenbar über sechs Kilogramm Marihuana für bislang unbekannte Hintermänner in die Bundesrepublik schmuggeln, um die Ware hier zu verkaufen. Die 24-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft in Memmingen. Ihr drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 16.30 Uhr

Falscher Polizist in Memmingen unterwegs

Memmingen: In Memmingen und Umgebung treibt ein falscher Polizist sein Unwesen. Davor warnt das zuständige Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. Denn allein heute Vormittag seien innerhalb einer halben Stunde rund ein Dutzend Nachfragen von betroffenen Rentnern eingegangen. Die Betrüger gehen das Telefonbuch durch und rufen bei Anschlüssen an, bei denen der Vorname auf eine ältere Person schließen läßt.

Alle Angerufenen berichten von der gleichen Masche: Da heißt es, angeblich sei ein geplanter Einbruch vereitelt worden, man solle doch sein Barvermögen in Sicherheit bringen. Das Geld werde abgeholt bzw. es solle im Garten versteckt werden. Dann ist das Geld futsch.

Die Polizei warnt eindringlich: Niemand sollte sich am Telefon drängen und verunsichern lassen. Im Zweifel kann man jederzeit die 110 anrufen. Die PBeamten gehen davon aus, dass heute noch viel mehr Menschen rund Memmingen angerufen wurden, ob jemand auf die Masche hereinfiel ist nicht bekannt.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 15.30 Uhr

Nach Unwetter: Ottinger Bürger haben weitestgehend aufgeräumt - Spendenaufruf gestartet

Otting (Lkr. Donau-Ries): In Otting haben die Bürger in ihren Häusern die gröbsten Aufräumarbeiten nach dem Unwetter am vergangenen Dienstag Abend weitestgehend bewältigt. Das bestätigte der Ottinger Bürgermeister Johann Bernreuther am Montagmorgen dem Bayerischen Rundfunk. Sicherheitshalber müsse man jetzt noch die Standfestigkeit der Grabsteine auf dem Friedhof prüfen. Bernreuther vermutet jedoch, dass es keine größeren Probleme geben wird, weil die Grabsteine vor einigen Jahren auf Sockel gesetzt wurden und damit stabiler sind.

Aus der Kirche Maria Himmelfahrt müssen alle Bänke ausgeräumt und zwischengelagert werden, dann soll die Kirche austrocknen, anschließend können die Bänke wahrscheinlich wieder eingeräumt werden. Erst dann soll noch einmal genau berechnet werden, wie hoch der Schaden ist.

Die Gemeinde ruft jetzt zu Spenden auf. Betroffene Familien sollen unterstützt werden, die meisten Gebäude waren gegen eine solche Überflutung nicht versichert, einfach weil es so etwas in Otting noch nie gegeben hatte.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 13.30 Uhr

Vandalismus in der Burgkapelle auf dem Dinkelscherbener Kalvarienberg

Dinkelscherben (Lkr. Augsburg): Zum wiederholten Male ist das Gotteshaus als Partyraum missbraucht worden, so Bürgermeister Edgar Kalb zum BR. Die unbekannten Täter haben am Wochenende leere Bierflaschen, zerbrochene Wodkaflaschen, Zigarettenkippen, zerstörte Kerzen und jede Menge Dreck hinterlassen. Die Gemeinde hat daher jetzt eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt, für Hinweise, die zu den Tätern führen.

Bürgermeister Kalb sagt dazu, der finanzielle Schaden sei nicht hoch, er liege an die 150 Euro. Es geht ihm aber ums Prinzip: "Ärgerlich genug, dass Kinderspielplätze und andere öffentliche Bereiche verschmutzt werden, aber wo driftet unsere Gesellschaft hin, wenn nun schon Kulturgüter zu Partyräumen und Müllhalden umfunktioniert werden? Am liebsten wäre mir, wenn die Verursacher sich selber melden würden, dann könnte man vernünftig drüber reden."

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 12.30 Uhr

Bauarbeiten auf B2 zwischen Kissing und Augsburg-Hochzoll

Augsburg/Kissing: Für die Erneuerung der Fahrbahn wird die B2 zwischen Kissing und Augsburg-Hochzoll ab Mittwoch (23.08.17) in beide Richtungen gesperrt. Wegen Vorarbeiten kommt es schon ab Wochenbeginn immer wieder zu Behinderungen. Die B2 wird laut Staatlichem Bauamt auf einer Länge von 3,5 km 10 cm tief abgefräst und anschließend mit zwei neuen Asphaltschichten wieder aufgebaut. Die Erneuerung kostet voraussichtlich etwa eine Million Euro. Die Umleitungen während der Vollsperrung ab Mittwoch sind ausgeschildert. Nach Angaben des Bauamts wurde die Sperrung der B2 um einige Tage vorgezogen, um sicherzustellen, dass die Arbeiten bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen werden können.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 06.30 Uhr

Autofahrerin tot aus der Donau geborgen

Lauingen (Lkr. Dillingen an der Donau): Eine 75-jährige Frau ist in Lauingen mit ihrem Auto in der Donau verunglückt. Taucher fanden die Fahrerin am Samstag (19.08.17) im Inneren des Wagens. Der lag auf dem Dach im Fluss. Bei der 75-Jährigen habe nur noch der Tod festgestellt werden können, teilte die Polizei mit. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden.

Bayern 1 Regionalnachrichten Schwaben, 21. August 2017, 06.30 Uhr

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Schwaben Montag bis Freitag von 6.00 bis 18.00 Uhr, alle 30 Minuten, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

563