6

Schmuddelaffäre Schwäbische SPD sucht Nachfolger für Linus Förster

Im Zuge der Schmuddelaffäre hat der SPD-Landtagsabgeordnete Linus Förster alle Ämter niedergelegt. Betroffen ist auch die schwäbische SPD. Heute beschäftigt sich die Bezirksspitze mit einem Nachfolger.

Stand: 02.12.2016

SPD-Zentrale in Augsburg | Bild: pa/dpa/Karl-Josef Hildebrand

Man wolle sich in Ruhe besprechen und dann einen Nachfolger für Linus Förster finden, sagt Urike Bahr, derzeitige Vize-Bezirksvorsitzende und Bundestagsabgeordnete, dem Bayerischen Rundfunk.

Die Affäre um Förster hat auch in der schwäbischen SPD Spuren hinterlassen. Die Vorwürfe seien sehr überraschend gekommen, sagt Bahr: "Uns allen geht es nicht gut damit."  

Staatsanwaltschaft ermittelt

Durch die Rückgabe seines Parteibuchs habe Förster jedoch die Konsequenzen gezogen. Die Frage, wer anstelle des 51-Jährigen für die nächste Wahlperiode in Betracht kommen könnte, stehe momentan noch nicht zur Debatte, so die derzeitige Vize-Bezirksvorsitzende. Vorerst rückt die SPD-Politikerin Ilona Deckwerth aus Füssen für Linus Förster in den bayerischen Landtag nach.  

Die Augsburger Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen und Körperverletzung. Den Ermittlungen war eine Strafanzeige vorausgegangen. 

Zuletzt war bekannt geworden, dass auf elektronischen Datenträgern, die Förster gehören sollen, Fotos nackter minderjähriger Frauen entdeckt worden seien, was strafbar sein könnte. Nach der Affäre um den Ex-SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy war das Gesetz verschärft worden. Seitdem kann der Besitz und die Verbreitung von Nacktbilden von Kindern oder Jugendlichen auch dann strafbar sein, wenn es sich nicht um Kinderpornografie handelt.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Schwaben Montag bis Freitag von 6.00 bis 18.00 Uhr, alle 30 Minuten, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

6