63

Mann zerstückelt Ehefrau Ermittler wollen Hintergründe klären

Im Friedberger Mordfall ermittelt die Polizei mit Hochdruck weiter. Die Fahnder vernehmen derzeit Zeugen aus dem Umfeld des Paares, um die Hintergründe der Tat aufzuklären. Laut Polizei war am Samstag der 53-Jährige Ehemann aus Friedberg wegen Verdachts auf Mord an seiner Ehefrau festgenommen worden.

Stand: 12.01.2016

Symbolbild Polizei | Bild: BR - Studio Franken/Franz Engeser

Der 53 Jahre alte mutmaßliche Täter ist mittlerweile nach Augsburg überstellt worden und sitzt dort in U-Haft. Er soll Ende November seine 37 Jahre alte philippinische Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Friedberg ermordet und zerstückelt haben. Die Leichenteile hat die Polizei in einer Lagerhalle in Augsburg gefunden - in mehrere Kisten verpackt. Derzeit werden die sterblichen Überreste der Frau in der Münchner Rechtsmedizin untersucht, um den genauen Hergang der Tat zu klären.

Geständnis abgelegt

Der Ehemann hat eingestanden, seine Frau erschlagen zu haben. Das Motiv für die Tat seien Eheprobleme gewesen, so sagte der Mann bei der Vernehmung, wo er sich laut Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai "ausführlich eingelassen hat". Kinder hatte das bereits länger verheiratete Paar nicht. Die 37-jährige Filipina arbeitete in einem Verbrauchermarkt und galt in Friedberg als beliebt. So hatte sie immer wieder Rezepte zu Gerichten ihrer asiatischen Heimat zum Nachkochen ins Internet gestellt.

Ehemann meldete seine Frau als vermisst

Die 37 Jahre alte Frau war bereits Mitte Dezember von ihrem eigenen Mann als vermisst gemeldet worden. Ermittlungen der Kripo Augsburg ergaben den dringenden Verdacht, dass der Ehemann seine Frau getötet hat. Er war nach Thailand geflogen, am Frankfurter Flughafen wieder nach Deutschland eingereist und konnte bei Gießen festgenommen werden.

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

63