4

Digitales Gründerzentrum fürs Allgäu Starthilfe für die Geschäftsidee

Das digitale Gründerzentrum für das Allgäu ist eröffnet! In einer ehemaligen Fabrikhalle in der Kemptener Keselstraße bekommen Existenzgründer(innen) Hilfe bei der Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle.

Von: Rupert Waldmüller

Stand: 19.06.2017

Eröffnung des digitalen Gründerzentrums am 19. Juni 2017 in Kempten | Bild: BR/Viktoria Wagensommer

Auf den 400 Quadratmetern der früheren Industriehalle stehen 16 Arbeitsplätze zur Verfügung. Es gibt High-Speed-Internet, Konferenz- und Schulungsräume und eine Cafeteria. Existenzgründer aus den Bereichen Computer, Internet und digitale Medien können sich ab August günstig einmieten und die Infrastruktur nutzen. Und: Sie bekommen Rat von Experten, wie sie ihre Geschäftsidee erfolgreich umsetzen können.

Ländlichen Raum voranbringen

Viel Raum für neue Ideen in der alten Industriehalle

Allgäu Digital ist Teil des Digitalen Zentrums Schwaben, zu dem auch ein weiteres Gründerzentrum in Augsburg gehört. Das bayerische Wirtschaftsministerium stellt für das Projekt rund acht Millionen Euro an Fördergeldern bereit. Ziel der Zentren ist es, die digitale Entwicklung auch im ländlichen Raum voranzubringen. Bei Allgäu Digital arbeiten die Stadt Kempten, die Hochschule und die Allgäu GmbH zusammen und bekommen dabei Unterstützung von lokalen Unternehmen.

Bis Ende 2019 soll das Gründerzentrum von seinem jetzigen Interimsstandort in der alten Industriehalle der Spinnerei und Weberei in einen Neubau in unmittelbarer Nähe der Hochschule Kempten umziehen.


4