4

Zum "Tag des weißen Stockes" Wie ein blinder Augsburger ein Geschäft ohne Hilfe führt

Am 15. Oktober ist jährlich der "Tag des weißen Stockes", der auf alle aufmerksam machen will, die nicht sehen können. So wie ein Ladenbesitzer aus Augsburg, der trotz seiner Blindheit in seinem Geschäft ganz ohne Hilfe zurecht kommt.

Von: Barbara Leinfelder

Stand: 13.10.2017

Stefan Kessler, blinder Ladenbesitzer aus Augsburg | Bild: BR / Barbara Leinfelder

Egal ob Stefan Kessler neue Kunden darüber informiert, welches Futter für ihre Vierbeiner am besten ist oder ob er mit der Stammkundschaft ratscht – im Laden im Augsburger Domviertel ist er in seinem Element. Immer wieder eilt er quer durch das Geschäft und holt mit sicherer Hand ein ganz bestimmtes Fleischpaket aus einer Kühltheke hervor. Für viele Kunden ist das immer wieder ein Grund zum Staunen:

"Der Mann ist unglaublich. Wie ich zum ersten Mal da war, ist es mir überhaupt nicht aufgefallen, dass er nichts sieht."

Ulrike Heigenmoser, Kundin

Ordnung ist alles

Seit fast 20 Jahren ist Stefan Kessler auf beiden Augen völlig blind, schuld daran ist eine genetische Erkrankung. Um in seinem Laden fast ohne Hilfe auszukommen, setzt er auf eine ganz besondere Ordnung: Seine Fächer in den Truhen hat er in Raster unterteilt. Zum Ausrechnen der Preise hat er einen speziellen Taschenrechner, der mittels elektronischer Stimme die Summen laut spricht.

Ehrliche Kundschaft

Der Laden funktioniert aber auch deshalb, weil seine Kundschaft ihn nicht übers Ohr haut. Kein Wunder, denn für einige Besitzer, deren Hunde auf eine spezielle Fütterung angewiesen sind, war sein Geschäft die letzte Rettung. Bei ihm gibt es rohe Pansenmägen, Schweinelungen oder Rinderherzen - tiefgefroren oder getrocknet. Im konventionellen, industriell hergestellten Futter ist Getreide enthalten, das bekommt vielen Hunden nicht. Das gilt auch für seine eigene Leonberger-Hündin, die er neben einem speziell ausgebildeten Blindenhund hat.

Dass viele Sehende gar nicht bemerken, dass Stefan Kessler blind ist, findet er gut:

"Das ist auch meine Art, dass ich das nicht immer jeden Tag spüren will. Ich geh' halt so durchs Leben und umso schöner ist es, wenn die Leute mich das nicht jeden Tag spüren lassen."

Stefan Kessler


4