6

Beinahe-Unfall in Neu-Ulm Gesuchter Ballonfahrer meldet sich bei Polizei

Der Bewohner eines Hochhauses in Neu-Ulm traute seinen Augen nicht: Beinahe wäre ein Heißluftballon an einem der Balkone hängen geblieben. Der Ballonfahrer hat sich zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet.

Stand: 18.05.2017

Heissluftballon am Himmel | Bild: picture-alliance/dpa

Der Augenzeuge informierte nach dem Vorfall am Dienstagabend die Polizei, auch weil er sich um den Gesundheitszustand des Piloten sorgte. Mit Unterstützung von Einsatzkräften aus Ulm suchten Beamte der Neu-Ulmer Polizei daraufhin die Gegend ab - zunächst ohne Erfolg.

Wie die Polizei mitteilte, meldeten sich der Ballonfahrer und seine Fahrgäste am folgenden Nachmittag und erklärten das ungewöhnliche Flugmanöver tatsächlich mit einem gesundheitlichen Zwischenfall. Der Ballonfahrer habe deswegen auf der Liegewiese des Neu-Ulmer Donaubades landen wollen, letztlich habe man aber doch weiterfliegen können. Ob es bei dem Flugmanöver zu einer konkreten Gefahr kam, soll noch geklärt werden.


6