3

Renten sollen steigen Rentenversicherung gibt Finanzschätzung bekannt

21 Millionen Rentner in Deutschland können sich freuen - sie können nächstes Jahr mit einem dicken Plus rechnen. Die Deutsche Rentenversicherung gibt heute bei einer Tagung in Würzburg bekannt, wie ihre Finanzlage genau aussieht.

Von: Nikolaus Nützel

Stand: 14.11.2017

ARCHIV - Menschen betreten am 14.12.2016 eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Hannover (Niedersachsen). (zu dpa «Deutsche Rentenversicherung Bund gibt einen Überblick über die aktuellen Rentenfinanzen» vom 14.11.2017) Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte

Die Rentenversicherung hat derzeit ein vergleichsweise üppiges Polster. Auf knapp 30 Milliarden Euro beläuft sich die verfügbare Liquidität, was etwa eineinhalb Monatsausgaben der Rentenkassen entspricht. Das klingt zunächst nach nicht sonderlich viel – aber im Vergleich zum Finanzkrisen-Jahr 2007 hat sich die Rücklage etwa verdreifacht.

Bericht der Rentenversicherung: Entlastung für Beitragszahler

Von der guten Finanzlage könnten nächstes Jahr nicht nur die Rentner profitieren, deren Bezüge wahrscheinlich erneut spürbar steigen dürften. Auch die Beitragszahler könnten entlastet werden. Nächste Woche soll die geschäftsführende Bundesregierung eine Absenkung des Beitragssatzes von derzeit 18,7 auf dann wahrscheinlich 18,6 Prozent beschließen.

Die Rentenversicherer warnen dabei davor, zusätzliche Leistungen bei der sogenannten Mütterrente alleine von den Beitragszahlern finanzieren zu lassen. Denn dann müssten die Beiträge möglicherweise bald wieder steigen, heißt es von den Rentenversicherern. Wenn man Leistungen, etwa für Mütter, ausweiten wolle, dann solle die gesamte Gesellschaft dafür aufkommen, indem zusätzliche Steuergelder an die Rentenkassen fließen, so die Forderung der Rentenversicherer.


3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Rentnerin Maria , Dienstag, 14.November, 13:28 Uhr

1. Die Rentenversicherung hat derzeit ein vergleichsweise üppiges Polster.

Ist das deswegen so, weil die Asylsuchenden schon so viel in die Rentenversicherung einzahlen, so wie der Fernseher immer erzählt hat, oder ist das deswegen so, weil sie Renten so niedrig sind?