Rechtsextremismus in Bayern

Längst kein Randproblem

Plakate gegen Rassismus in München | Bild: Künstlergruppe "Bildkorrektur-Bilder gegen Bürgerängste" zur Bildergalerie mit Informationen "Angst ist ein schlechter Ratgeber" München startet Plakatkampagne gegen Rassismus

"Angst ist ein schlechter Ratgeber" lautet das Motto einer großen Plakatkampagne der Münchner Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit. Entwickelt hat die Kampagne eine Künstlergruppe. [mehr]

Springerstiefel des Teilnehmers einer Demonstration der Rechten Szene (Symbolbild) | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Radikal nach rechts Wie erreicht man Jugendliche, die nach rechts abdriften?

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist im vergangenen Jahr drastisch gestiegen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière sprach bei der Vorstellung der Kriminalstatistik von einer "bedrohlichen gesellschaftlichen Entwicklung." Wie kann die Gesellschaft dem entgegensteuern? [mehr]


Neonazi-Demo in Plauen | Bild: BR/Jonas Miller zum Artikel Neonazi-Demo in Plauen Bayerische Neonazis an vorderster Front

Am 1. Mai sind knapp 800 Neonazis durch das sächsische Plauen marschiert. Organisiert wurde die Demonstration von der rechtsextremen KIeinpartei "Der dritte Weg". Mit dabei waren auch Neonazis aus Bayern. Von Jonas Miller [mehr]

Teilnehmer eines Neonazi-Aufmarsches (Symbolbild, aufgenommen in Frankfurt an der Oder) | Bild: pa/dpa/Patrick Pleul zum Artikel E-Mail an den Arbeitgeber Neonazis agieren als Verfassungsschützer

Arbeitgeber von Neonazi-Gegnern in Mittelfranken haben in den vergangenen Wochen scheinbar offizielle Mitteilungen über angeblich verfassungsfeindliche Mitarbeiter erhalten. Hinter dem Absender stehen aber nicht die Behörden. Von Jonas Miller [mehr]


Prozess gegen "Oldschool Society": Angeklagte und Verteidiger | Bild: dpa-Bildfunk/Sven Hoppe zum Video mit Informationen "Oldschool Society" vor Gericht Prozessauftakt gegen "dumme Terroristen"

So einfach machen es Angeklagte den Ermittlern selten: Internet-Chats und ein lockeres Gespräch über einen Anschlag am Telefon. Zum Auftakt des Prozesses gegen die "Oldschool Society" nannte Verfassungsschutzpräsident Maaßen die Rechtsextremen "dumme Terroristen". Von Thies Marsen [mehr]

In einem Auge spiegeln sich wutverzerrte Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Übersicht Kolumne: Auf dem rechten Auge hellwach Nach dem NSU ist vor dem NSU

Vier Jahre nach dem Auffliegen des NSU ist rechter Terror in Deutschland Alltag. Davon zeugen über 1000 Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte allein im Jahr 2015. Es formieren sich wieder feste Terrorstrukturen. Von Thies Marsen [mehr]


In einem Auge spiegeln sich wutverzerrte Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Übersicht Kolumne: Auf dem rechten Auge hellwach Rechts unten in Europa

Ungarn ist seit Jahren auf dem Weg nach Rechtsaußen. Das Vorgehen der Regierung gegen Flüchtlinge ist fast folgerichtig - bedenklich, dass die bayerische Staatsregierung Viktor Orban unverdrossen die Stange hält. Von Thies Marsen [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Kolumne: Auf dem rechten Auge hellwach Wir Biedermänner und die geistige Brandstiftung

In Deutschland stehen Flüchtlingsheime wieder in Flammen. Die Täter sind zumeist Neonazis. Ermuntert fühlen können sie sich aber neuerdings wieder von der Mitte der Gesellschaft. Aus ihr kommen die Brandbeschleuniger. Von Thies Marsen [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Kolumne: Auf dem rechten Auge hellwach Wie das? Neonazi und schwul

Bekannte NPD-Funktionäre sind zuletzt zurückgetreten - es kam der Verdacht auf, sie seien schwul. Auch unter NS-Prominenz der Hitler-Zeit befanden sich prominente Homosexuelle. Schwule Nazis gibt es immer wieder. Die Frage ist nur: Was treibt sie in eine zutiefst schwulenfeindliche Szene? Von Thies Marsen [mehr]


In einem Auge spiegeln sich wutverzerrte Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach FNS und "Der Dritte Weg" – braune Kontinuitäten

Flugblätter in Würzburg, Demonstrationen in München und Wunsiedel, Kontakte zu Kameraden in ganz Europa von Tschechien bis Griechenland – die Partei „Der Dritte Weg“ ist mittlerweile die wichtigste Neonaziorganisation in Bayern. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Islamismus trifft Faschismus

Wer keine Angst hat vor einer angeblichen "Islamisierung des Abendlandes", wer überzeugt ist, dass alle Menschen gleich geboren sind, der blickt derzeit fassungslos auf das, was in unserem Land und anderswo gerade so passiert. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Neonazis im Retro-Chic

Bei Neonazis greifen Bildredaktionen gern zu Symbolbildern: Glatzköpfe, Springerstiefel, Bomberjacken. Eigentlich ist dieses Bild veraltet, Neonazis kommen nicht immer als Skinheads daher - bisher. Jetzt gibt es einen Retro-Trend. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Eulenspiegel und Undertaker

Hätte es den NSU-Terror ohne Zutun des Verfassungsschutzes gegeben? Eine Frage, die sich aufdrängt, angesichts der Enthüllungen rund um die Terrorzelle. Und gäbe es die Neonazi-Szene in heutiger Form ohne Hilfe des Geheimdienstes? [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Kolumne vom 21. September Back to the 90s

Dreimal wurde in den ostdeutschen Bundesländern unlängst gewählt, dreimal ist die rechtsextreme NPD durchgefallen. Ein Grund zur Freude, doch leider kein Grund zur Entwarnung. Es droht ein Rückfall in die 90er Jahre. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Allgäuer Nazis auf Tour

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Europa - Heimat für Neonazis

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Über dem Zenit: Der Neonazi Karl Richter

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Eine neue Partei - ganz rechtsaußen

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Es hätte längst Tote geben können

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Islamfeindlichkeit im bürgerlichen Gewand

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Rechte Listen auf dem Sprung in die Stadträte

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]


In einem Auge spiegeln sich die wutverzerrten Gesichter von Neonazis | Bild: colourbox.com; picture-alliance/dpa; br; montage:br zur Übersicht Auf dem rechten Auge hellwach Es ist Zeit, genauer hinzuschauen

Die Zutaten extrem rechter Ideologie sind stets die selben: Rassismus, Gewalt, Sehnsucht nach einem starken Führer, Hass auf alles, was nicht ins eigene Weltbild passt. Doch das Gewand, in dem diese Ideologie daherkommt, wandelt sich ständig. Deshalb gilt: Hellwach sein auf dem rechten Auge. [mehr]

Chronologie

Brandanschlag von Neonazi Josef S. in Schwandorf 1988 | Bild: picture-alliance/dpa zur interaktiven Anwendung Zeitstrahl Rechte Gewalt in Bayern

Oktoberfest-Attentat, Brandanschläge und die Mordserie an Migranten - dies ist nur ein kleiner Teil der Gewalttaten, die Rechtsextremisten in Bayern verübt haben. Eine Chronologie. [mehr]

Archiv und Glossar

BR-Archiv | Bild: BR; Montage:BR zur Übersicht Rechtsextremismus in Bild und Ton Aus dem BR-Archiv

Wie einst die NPD aufstieg oder wie vor zehn Jahren über ein "Mein Kampf"-Verbot debattiert wurde - aus mehreren Jahrzehnten haben wir TV- und Hörfunk-Fundstücke aus dem BR-Archiv gesammelt. Die Liste wird ständig erweitert. [mehr]


Illustration: Rechtsextremismus Symbole | Bild: Montage: BR zu den Meldungen Ideologien und Begriffe Was (alles) ist Rechtsextremismus?

Hassparolen, Aufmärsche, die feigen Morde des NSU - jedem fällt spontan etwas ein, wenn er das Wort Rechtsextremismus hört. Den Begriff zu erklären, ist schwerer. [mehr]

Widerstand gegen Rechts

Plakate verschiedener veranstaltungen gegen Rechts | Bild: colourbox.com; Montage: BR zur Übersicht Ziviler Widerstand Die Bürger stehen auf gegen Rechtsextremismus

Die Gesellschaft ist gegen braune Umtriebe nicht machtlos, wie vielerorts der Widerstand von Bürgern zeigt: Ob in Wunsiedel, Gräfenberg, Cham, Miltenberg, Deggendorf, Nürnberg oder München, die Beispiele bürgerschaftlichen Engagements sind zahlreich. [mehr]

Rechner im bayerischen Büro mit der offenen Internetseite"Bayern gegen Rechtsextremismus" | Bild: MEV; Montage: BR zur Übersicht Staatlicher und kommunaler Widerstand Die Demokratie wehrt sich gegen Rechtsextremismus

Um Rechtsextremen zu begegnen, geben einige Kommunen in Bayern viel Geld für Gegenmaßnahmen aus. Die einen unterstützen Kampagnen gegen Rechtsaußen, die anderen leisten sich im Kampf gegen die Demokratiefeinde eigene Fachstellen. [mehr]

Blick in die Ausstellung "BilderLast. Franken im Nationalsozialismus" im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg | Bild: picture-alliance/dpa; Bearbeitung: BR zur Übersicht Rechtsextremismus in der Vergangenheit Aus gestern für morgen lernen

Es ist erst 70 Jahre her, als Deutschland das vorerst letzte Mal rechtsextremen Kräften zujubelte. Heute erinnern Gedenkstätten und Dokuzentren an dieses dunkle Kapitel in unserer Geschichte. Sie mahnen, das Vergangene nicht zu vergessen. [mehr]

Akteure und Aktivitäten

Der Aktivist Matthias Fischer während eines Aufmarsches des Neonazi-Netzwerks Freies Netz Süd (FNS) am 16.11.2013 mit Polizisten in Wunsiedel  | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Rechtsextreme in Bayern Wer dahinter steckt

Organisierte Parteien sind für viele Rechtsextreme längst out. Lieber tun sie sich in dezentralen "Freien Kameradschaften" zusammen. Aber auch diese werden von Führungsfiguren dominiert. Die bakannteste in Bayern ist Martin Wiese. [mehr]

Neonazi-Aufmarsch | Bild: picture-alliance/dpa; Bildbearbeitung: BR zur Übersicht Rechtsextreme Umtriebe Aktiv gegen die Republik

Sie kaufen Immobilien, unterwandern Bürgerinitiativen, treten als Anwalt der Armen auf - Die Aktivitäten der Rechtsextremen sind vielfältig. Das Ziel ist immer dasselbe: gegen die pluralistische Gesellschaft, für einen autoritären Staat. [mehr]

Opfer der Rechten

Gedenkkachel für eines der Opfer der NSU | Bild: picture-alliance/dpa; Bildbearbeitung: BR zur Übersicht Rechtsextreme Gewalt Terror von rechts

Im Zusammenhang mit den NSU-Morden wurde einmal mehr offenbar, dass rechte Gewalt immer wieder Todesopfer fordert. Allein in Bayern kamen durch die Brutalität der Rechtsextremisten seit 1980 mehr als 20 Menschen um. [mehr]

Schriftzug "Rassismus mordet" auf einem T-Shirt  | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Rechtsextreme Gewalttaten Licht in die Dunkelziffern

Wie viele Verbrechen gehen wirklich auf das Konto von Neonazis? Seit dem Aufklärungsdebakel um den NSU-Terror wird genauer hingeschaut. Offenbar ist die Zahl der Delikte aus dem rechten Milieu deutlich höher als bisher ermittelt. [mehr]

Symbolbild: Der Schriftzug "NSU" vor der Deckenkonstruktion des Prozesssaales | Bild: BR, picture-allliance/dpa, Montage: BR zur Übersicht Der NSU-Prozess Die Anklage. Die Opfer. Der rechte Terror.

Der Prozess wird Geschichte schreiben. Wir schreiben mit, was in "Saal 101" passiert. Der NSU-Prozess im Originalton Radio, im Video, im Tagebuch der BR-Gerichtsreporter: [mehr]

Subkultur

Ein Mann mit dem Zahlencode 444 ("Deutschland den Deutschen") auf dem Kapuzenpullover an einer Neonazi-Demo in Berlin teil. | Bild: picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Übersicht Symbole der Rechtsextremen Braune Botschaften am Rande der Legalität

Neonazis verwenden gerne und häufig eigene Symbole und Codes. Sie dienen als identitätsstiftende Erkennungszeichen unter Gleichgesinnten. Bei vielen dieser Symbole handelt es sich um Anspielungen auf NS-Kennzeichen, die verboten sind. [mehr]

Laptop mit der Internetseite des Freien Netzes Süd | Bild: picture-alliance/dpa; Bildbearbeitung: BR zur Übersicht Rechtsextremismus online Umtriebe im "Weltnetz"

Was bei uns "Homepage" heißt, nennen die Rechtsextremen gern "Heimseite". Das "Internet" ist folgerichtig das "Weltnetz". Und das nutzen die Extremen rege - zur Verbreitung ihrer Ideologie und zur Gewinnung neuer Sympathisanten. [mehr]