19

Pfauenthron erstrahlt in neuem Glanz Restauriertes Prunkstück zurück in Linderhof

Das von König Ludwig II. erbaute Schloss Linderhof hat seinen Pfauenthron wieder. Nach zweijähriger Restaurierung wurde der orientalisch geprägte Diwan jetzt im Maurischen Kiosk des Schlossparks aufgestellt.

Stand: 27.07.2016

Der 1877 in Paris und München nach den Vorstellungen des "Märchenkönigs" angefertigte Thron ist der bedeutendste Ausstattungsgegenstand des Maurischen Kiosks. Ein seidenbezogener Diwan wird von drei prächtigen Pfauen bekrönt.

"Der Pfauenthron sieht nun wieder so aus, wie ihn heute lebende Menschen nicht mehr gesehen haben."

Bernd Schreiber, Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung

Sonne und Schmutz nagten am Kunstwerk

Die Restaurierung des Prunkstücks, das jetzt wieder in Schloss Linderhof nahe Ettal (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) zu sehen ist, war nach Angaben der Schlösserverwaltung notwendig geworden, weil Licht und Verschmutzung den Materialien zugesetzt hatten. Auch sei der Diwan früher unsachgemäß repariert worden. Zudem habe die Fassung der Pfauen braune Übermalungen des 20. Jahrhunderts aufgewiesen.

Die von externen Fachleuten vorgenommenen Arbeiten kosteten an die 30.000 Euro. Zudem hätten die Restauratoren der Schlösserverwaltung umfangreiche Eigenleistungen erbracht, hieß es weiter. Ludwig II. galt als Anhänger der Orientmode des 19. Jahrhunderts.


19

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Michael D., Mittwoch, 27.Juli, 15:02 Uhr

1. Ein regelrechter Höhepunkt bei den bayerischen Schösserfahrten.

Kunstliebhabern geht bei solchen Bildern regelrecht dass Herz auf! Kein Wunder, dass aus aller Welt Touristen nach Bayern strömen...