Nachrichten

Ein Papst im Ruhestand Hintergrund

Stand: 11.02.2014


34

Vor einem Jahr schrieb Benedikt Kirchengeschichte

Mindestens einer wusste es schon Monate vorher: Seinem Sekretär Georg Gänswein hatte der "bayerische Papst" Benedikt XVI. schon 2012 unter dem Siegel des "päpstlichen Geheimnisses" anvertraut, dass er demnächst zurücktreten wolle. Vor genau einem Jahr, am 11. Februar 2013 gegen 11 Uhr Vormittag, erfuhr auch die Vollversammlung der Kardinäle und danach die Welt vom Amtsverzicht, den Benedikt XVI. auf Latein bekannt gab.

Im Herzen des Vatikans residiert der emerierte Papst noch immer: Seit Mai wohnt er mit seinem Sekretär in einem Trakt des Nonnenklosters Mater Ecclesiae unweit des Petersdoms. Ein "Gegenpapst" aber - das hatte Benedikt schon am 11. Februar 2013 klargestell - will er nicht sein. Tatsächlich macht sein charismatischer Nachfolger es Benedikt leicht, ein ruhiges, aber nicht mönchisches Pensionistenleben im Schatten der Kirchenmacht zu führen.

"Er ist mit sich im Frieden und - Gott sei Dank - wohlauf."

Georg Gänswein im Münchner Merkur.

Für wissenschaftliches Arbeiten, so der Sekretär und Mitbewohner Benedikts, reichten seine Kräfte nicht mehr. Der alte Papst bete viel, lese, spiele abends ab und zu Klavier, empfange Besucher und führe Korrespondenzen.

Post vom Papst

Es hat ein wenig gedauert, aber am 10. Februar kam doch noch eine Antwort auf die Weihnachtsgrüße, welche die Stadt Traunstein ihrem berühmtesten Sohn, dem Heiligen Vater, geschickt hatte. Der mitgesandte Bildkalender der Stadt habe "einen würdigen Platz" in seiner Wohnung gefunden, schreibt Ratzinger und entschuldigt sich für die späte Antwort: "Die Post auf meinem Tisch stapelt sich gewaltig."

Kurz zuvor hatte auch der Tübinger Theologe Hans Küng (85) von Benedikt XVI. Post bekommen. Dem früheren Studienkollegen, dem der Vatikan auf Ratzingers Betreiben hin 1979 die Lehrerlaubnis entzog, beschreibt der emeritierte Papst seine Sicht auf das Verhältnis zu seinem Nachfolger. Etwas überraschend konstatiert Ratzinger "große Übereinstimmung der Sichtweisen" zwischen altem und neuem Papst. "Diese Entscheidung, den Papst zu unterstützen, überzeugt mich", urteilt Küng in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung La Republicca.

Der bayerische Papst: Sein Leben, sein Wirken, sein Rücktritt

So spektakulär wie sein Rücktritt war schon Benedikts Wahl verlaufen. Am 19. April 2005 wurde aus einem deutschen Kardinal Papst Benedikt XVI. Knapp acht Jahre lang war der Pontifex Maximus aus Marktl am Inn Oberhirte für eine Milliarde Katholiken. Sein Pontifikat wurde bejubelt, kritisiert, war von Affären überschattet. Unser Dossier blickt zurück.

Der Rücktritt

Papst Benedikts bewegtes Leben | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Erster Amtsverzicht seit 719 Jahren Der bayerische Papst verlässt den Stuhl Petri

Ungläubig reagierten viele Christen auf die Nachricht von der Demission des Papstes. Darf er das? Wie geht es weiter? Am Ende überwiegt Respekt vor der Entscheidung. Rückblick auf einen historischen Tag in Rom, Bayern und der Welt. [mehr]

Die Wahl

Papst Benedikt XVI. | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Der Papst aus Bayern Joseph Ratzinger wird Benedikt XVI.

Es ist kurz vor 18.00 Uhr, als auf dem Petersplatz in Rom ein Raunen durch die Menge geht: Ist das weißer Rauch, der da aus der Sixtinischen Kapelle steigt? Es dauert noch eine gute Stunde an diesem 19. April 2005, dann ist die Überraschung perfekt: Der Oberbayer Joseph Ratzinger ist Papst. [mehr]


Wahl von Papst Benedikt XVI. | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video habemus papam Die Welt blickt nach Rom

Wie war das gleich noch einmal, als Josef Ratzinger zum Papst gewählt wurde? Sie sehen es hier! [mehr]

Reisen

Papst Benedikt XVI. fährt im September 2006 im Papamobil durch die Menschenmassen von München. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Bayern-Besuch 2006 Benedikt XVI. in seiner Heimat

Für viele bayerische Katholiken ist es der Höhepunkt des Jahres 2006: Von 9. bis 14. September besucht der Heilige Vater seine Heimat. Hier sehen Sie noch einmal die Höhepunkte des damaligen Papstbesuches im Freistaat. [mehr]


Papst Benedikt XVI. mit mexikanischem Hut | Bild: picture-alliance/dpa zur interaktiven Anwendung Kirchenoberhaupt Benedikt XVI. unterwegs zu den Gläubigen

Ein Papst kommt viel herum: Seine 23. Auslandsreise führte Benedikt XVI. zuletzt nach Mexiko und Kuba. Zuvor war er nach Afrika, Amerika und durch Europa gereist. Gehen Sie mit uns auf "Benedetto"-Tour! [mehr]

Vatileaks-Affäre

Der Abschied

Papst | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Papa emeritus "Ich bin nur noch ein einfacher Pilger"

Benedikt XVI. ist nicht mehr Papst. Von Castel Gandolfo aus grüßte er die Gläubigen ein letztes Mal als Pontifex. Im Vatikan hat nun die Zeit der Sedisvakanz begonnen. Rückblick auf einen bewegenden Tag in bewegenden Bildern. [mehr]

Das Pontifikat

Kreuz | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Missbrauchsskandal Katholiken in Aufruhr

Ab Februar 2010 überrollte der Missbrauchsskandal die katholische Kirche in Bayern. Enthüllungen aus Schulen, Internaten und Pfarrgemeinden stürzen sie in eine Glaubwürdigkeitskrise und versetzen die Gläubigen in Aufruhr. [mehr]


Papst Benedikt XVI. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Rolle des Papstes Warten auf ein Wort

"Sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund." Diese Formel aus Gottesdiensten bekommt durch den Missbrauchsskandal neue Bedeutung: Die Katholiken warteten bei dem Thema lange auf ein Wort des Stellvertreters Jesu auf Erden. [mehr]

Leben

Der Papst winkt von einem Balkon, vor ihm die bayerische Fahne | Bild: picture-alliance/dpa zur interaktiven Anwendung Papst Benedikt XVI. Stationen seines Lebens

Universitätsprofessor für Dogmatik, Erzbischof von München und Freising, "Cheftheologe" im Vatikan - seit 2005 ist Joseph Ratzinger Oberhaupt der katholischen Kirche. Benedikt XVI. - der Papst aus Bayern. [mehr]


Papst wird 85. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Benedikt XVI. "Ein großer Lehrer und Hirte der Kirche"

Der Vatikan am 16. April 2012: Schuhplattler und Trachtler beehren Benedikt XVI. an seinem 85. Geburtstag. Auch eine 150-köpfige Delegation aus Bayern besucht den Papst an seinem Ehrentag. Ein Rückblick. [mehr]


34