3

Ursache jetzt wohl klar Loch in der Amberger Sandstraße: Wasserleitung ist schuld

Ein Passant hat am Dienstag in der Sandstraße in Amberg ein Loch entdeckt. Es wurde daraufhin fachmännisch untersucht. Eine kaputte Wasserleitung könnte dafür verantwortlich sein.

Von: Margit Ringer

Stand: 06.12.2017

Loch in Amberger Straße | Bild: BR/Margit Ringer

Nachdem am Dienstag ein Teil der Sandstraße in Amberg eingebrochen ist, deutet alles daraufhin, dass eine kaputte Wasserleitung dafür verantwortlich ist. Das ergab eine Untersuchung mit Kameras. Laut einem Stadtsprecher wird die Stelle bereits am Donnerstag aufgegraben. Dann sollen das Leck und auch das Loch in der Straße zügig beseitigt werden.

Die Sandstraße wird bis voraussichtlich 15. Dezember komplett gesperrt. Ein Passant hatte am Dienstag das Loch in der Teerdecke bemerkt, das etwa so groß wie ein Kanaldeckel ist.

"Gott sei Dank nichts passiert"

Das Loch wurde abgesperrt

Norbert Füger, der Leiter des Amberger Tiefbauamtes, hatte bereits vorher vermutet, dass die Stelle unterspült wurde. Hier macht der Kanal einen Knick, zudem ist der Untergrund - wie der Name Sandstraße schon vermuten lässt - sehr sandig. Passiert ist Gott sei Dank nichts, sagte Norbert Füger.

Derzeit ist das Loch mit Warnbaken abgesperrt.


3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Leser, Mittwoch, 06.Dezember, 20:09 Uhr

2.

Fehlerteufel , Überschrift "" Sandraße ""

Michael D., Mittwoch, 06.Dezember, 16:07 Uhr

1. Mysteriös.

Und wohl auch erstaunlich für Fachleute! Also, da kommt man gleich auf seltsame Gedanken.