14

Seehofer-Besuch in Regensburg abgesagt Sicherheit Thema bei Schaustellerkonferenz

Sicherheit und wie sie auf Volksfesten gewährleistet werden kann, darum geht es bei der 40. Landesdelegiertenkonferenz der Marktkaufleute und Schausteller in Regensburg. Als Redner war Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) angekündigt, er musste seinen Besuch kurzfristig absagen.

Stand: 22.01.2016

Schausteller vor dem Aus? | Bild: BR

Der Schausteller-Bundesverband warnt vor übereilten Absagen von Volksfesten aus Angst vor Terroristen. Der Präsident des bayerischen Landesverbands der Schausteller, Wenzel Bradac, sagte gegenüber dem BR, dass Feste und Märkte nur in Ausnahmefällen, bei Staatstrauer oder wenn eine konkrete Gefährdung vorläge, abgesagt werden sollten.

Spezielle Schulungen für Sicherheit

Auch vor Übergriffen durch Menschengruppen wie an Silvester in Köln müssten sich die Menschen nicht fürchten. Seine Kollegen hätten ein Gefühl für gefährliche Situationen, sagt Bradac. Jedes Jahr im Frühjahr fänden spezielle Schulungen für die Schausteller statt. Hier lernten sie, wie man mit Konflikten umgeht und Menschen beruhigt. Das gehört für Wenzel Bradac zum Schaustellergeschäft.

Weitere Themen auf der Agenda der bayerischen Schausteller und Marktkaufleute sind etwa der Mindestlohn und neue TÜV-Vorschriften. Den Mindestlohn sehen die Schausteller aufgrund der Dokumentationspflichten kritisch.

Seehofer sagt aus "terminlichen Gründen" ab

Eigentlich war Ministerpräsident Horst Seehofer heute für einen Besuch bei der Landesdelegiertenkonferenz angekündigt. Er sollte eine Rede halten und anschließend das Gespräch mit den Delegierten suchen. Eine Sprecherin der Staatskanzlei bestätigte am Morgen gegenüber dem BR, dass der Besuch "aus terminlichen Gründen" abgesagt wurde. Zu den Terminen selbst wollte sie auf Nachfrage keine Auskunft geben. Es handle sich aber definitiv um terminliche, nicht um gesundheitliche Gründe, so die Sprecherin. Seehofer wird von Wirtschafts-Staatssekretär Franz Josef Pschierer (CSU) vertreten.

Der Verband

Der Bayerische Landesverband der Marktkaufleute und Schausteller ist die berufsständische Interessenvertretung der Beschicker von Märkten, Messen, Volksfesten und Dulten. Dazu zählen die Festzeltbetriebe, die Fahrgeschäftbetreiber sowie die Waren- und Wochenmarkthändler. Der Verband betreut nach eigenen Angaben 2.500 Mitglieder. Die Landesdelegiertenkonferenz endet am Abend mit einer Gala.


14