1

"Filmkulisse Bayern" Regensburg und Frontenhausen als "Drehort des Jahres" nominiert

Zwei Ostbayerische Orte sind neben dem Berchtesgadener Land als "Drehort des Jahres" nominiert: Regensburg und Frontenhausen. Der Gewinner steht heute Mittag fest.

Von: Tobis Dörges

Stand: 08.12.2017

Dampfnudelblues. Ein Eberhoferkrimi | Bild: Constantin Television GmbH

Die Stadt Regensburg und der niederbayerische Markt Frontenhausen (Lkr. Dingolfing-Landau) sind als "Drehort des Jahres 2017" nominiert. Daneben ist auch das Berchtesgadener Land in Oberbayern nominiert.

Veronica Ferres ist Schirmherrin

Die "Drehorte des Jahres" werden seit 2015 von der "Filmkulisse Bayern" prämiert, sie ist eine Initiative des Film Fernsehfonds Bayern und der Bayern Tourismus Marketing GmbH. Den Gewinner gibt heute Mittag Medienministerin Ilse Aigner (CSU) in München bekannt. Anwesend ist auch die Schirmherrin der "Filmkulisse Bayern", die Schauspielerin Veronica Ferres. Für die Nominierungen war eine fünfköpfige Jury aus Experten der Filmwirtschaft zuständig.

"Kommissarin Lucas" in Regensburg

Ulrike Kriener ist "Kommissarin Lucas"

In Regensburg dreht das ZDF die Serie "Kommissarin Lucas" seit fast 15 Jahren. Die Jury würdigt die "absolute Hingabe für Filmprojekte". In Regensburg werde alles dafür getan, dass ein Dreh genehmigt werde, so dass ein Film oder eine Serie überhaupt erst enstehen kann.

"Eberhofer-Krimis" in Frontenhausen

Sebastian Bezzel, Enzi Fuchs, Simon Schwarz

In Frontenhausen werden die "Eberhofer-Krimis" nach den Büchern von Rita Falk gedreht: "Dampfnudelblues", "Winterkartoffelknödel", "Schweinskopf al dente" und zuletzt "Grießnockerlaffäre". Seit 2012 dient Frontenhausen - neben Dingolfing und Landshut - als Kulisse für die Filme. Für die Jury der Beweis, dass mit Unterstützung und Zusammenhalt auch jenseits der Großstädte Kinofilme im großen Stil gedreht werden können.

Mehrere Produktionen im Berchtesgadener Land

Making of "Und Äktschn!" mit Gerhard Polt

Das Berchtesgadener Land eignet sich laut Jury als Drehort für unterschiedliche Genres, ob für die Krimiserie "Lena Lorenz", die internationale Koproduktion "Die Trapp Familie" oder die bayerische Gerhard-Polt-Komödie "Und Äktschn!". Die Ansprechpartnerin der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH ruhe nicht eher, bis der Dreh im Kasten ist, so die Jury. In den vergangenen beiden Jahren sicherten sich die Stadt Nürnberg sowie die Region Tegernsee-Schliersee die Auszeichnung.


1

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: