5

Besuch vor zehn Jahren Regensburg plant Papst-Kunstwerk

Ein Kunstwerk in der Regensburger Altstadt soll bald an den Besuch von Papst Benedikt in der Domstadt vor zehn Jahren erinnern. Das bestätigte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) dem Bayerischen Rundfunk.

Stand: 17.03.2016

Besuch von Papst Benedikt XVI. in Regensburg am 12.09.2006 | Bild: pa/dpa

Die Gespräche mit Bischof Rudolf Voderholzer seien bereits fortgeschritten. Wie das Papst-Kunstwerk aussehen wird, steht laut Wolbergs noch nicht fest. Auch der Standort ist noch unbekannt. Realisiert werden soll das Projekt aber noch in diesem Jahr.

Nach Papstwahl zu Besuch in Regensburg

Papst-Kreuz am Islinger Feld in Regensburg

Joseph Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI., war in den 70er-Jahren Professor an der Universität Regensburg. 2006 - ein Jahr nach seiner Wahl zum Papst - war er noch einmal zu Besuch in seiner früheren Heimatstadt.

Bislang der augenfälligste Erinnerungsort an den Papstbesuch vor zehn Jahren in Regensburg ist das mehr als 15 Meter hohe Kreuz auf dem Islinger Feld im Süden der Stadt. Hier hatte 2006 ein großer Feldgottesdienst mit Papst Benedikt stattgefunden.

Weitere Denkmale

Erinnerungstafeln gibt es außerdem in der Regensburger Uni und im Dom. Auch vor Ratzingers früherem Wohnhaus in Pentling steht mittlerweile eine Benediktbüste. Das Haus selber dient heute als Begegnungsstätte.

So hat Benedikt XVI. gewohnt


5

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Suarez, Freitag, 18.März, 03:28 Uhr

1. So ein Schmarrn!

Dieser Ratzinger deckt in Amerika pädophile Priester, veröffentlich in rechtsradikalen Verlagen, pöbelt gegen Homosexuelle - und man will ihm ein Denkmal setzen. Es war noch nie gut, Lebenden Denkmäler zu setzen.