7

Notunterkunft für Flüchtlinge Turnhalle in Wiesau wird geräumt

Die Schulsporthalle im Beruflichen Schulzentrum in Wiesau (Lkr. Tirschenreuth), die als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt wird, soll zum 1. Mai geschlossen werden. Darauf verständigten sich Regierungspräsident Axel Bartelt und Landrat Wolfgang Lippert.

Stand: 11.03.2016

Symbolbild: Sportunterricht in einer Turnhalle | Bild: picture-alliance/dpa

In der Notunterkunft befinden sich derzeit noch rund 100 Asylbewerber. Bis Ende April werden sie in Gemeinschaftsunterkünfte und dezentrale Unterkünfte im Landkreis umverteilt werden. Die Halle in Wiesau war die letzte Schulsporthalle in der Oberpfalz, die noch als Notunterkunft genutzt wurde.

Bereits vor vier Wochen wurden die Turnhalle der Clermont-Ferrand-Mittelschule und die Sporthalle Nord der Albert-Schweitzer-Realschule in Regensburg geräumt.

"Es war immer unser Ziel, möglichst schnell aus allen Sporthallen herauszugehen, damit die Schülerinnen und Schüler wieder einen normalen Sportunterricht an ihrer Schule haben können."

Regierungspräsident Axel Bartelt

Schwierige Prognosen

Durch die Schließung der Balkanroute kamen in den letzten Wochen immer weniger Flüchtlinge in die Oberpfalz. "Die Situation erlaubt es momentan, dass wir Notunterkünfte, und hier in erster Linie die vorübergehend genutzten Turnhallen, schließen können. Die weitere Entwicklung wird zeigen, ob und in welchem Umfang wir diesen Weg fortsetzen können", so der Regierungspräsident.

Das letzte Jahr habe bewiesen, dass Prognosen beim Thema Flüchtlinge sehr schwierig seien.


7