5

Unwetterwarnung Glatteis trübte Silvesterfreude

Den Silvesterwunsch "Guten Rutsch" konnte man heuer wörtlich nehmen. Vor allem in Franken und in Teilen der Oberpfalz drohte gefährliches Glatteis mit Sturz- und Unfallgefahr. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor gefrierendem Regen.

Stand: 01.01.2016

Warnung vor Glätte auf der Dachanzeige eines Polizeiwagens | Bild: picture-alliance/dpa

Schuld an der gefährlichen Wetterlage war ein Tiefausläufer, der vom Westen her allmählich auf Bayern übergriff. Der brachrte Regen und Schneeregen. Weil es darüber hinaus in weiten Teilen Frankens und der Oberpfalz frostig kalt war, haben sich die Straßen in gefährliche Rutschbahnen verwandelt, besonders an Main, Donau und unterem Inn.

Einige der betroffenen Gebiete

In Unterfranken: Landkreis Bad Kissingen, Landkreis Haßberge, Landkreis Rhön-Grabfeld, Landkreis und Stadt Schweinfurt. In Mittelfranken: Landkreis Erlangen-Höchstadt, Landkreis Nürnberger Land. In Oberfranken: Alle Landkreise und Städte. In der Oberpfalz: Landkreis Amberg-Sulzbach, Landkreis Neumarkt i.d. Opf., Landkreis Neustadt/Waldnaab, Landkreis Tirschenreuth.

Aussichten für Neujahr und Wochenende

Am Neujahrstag bleibt es vielerorts bewölkt aber weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen auf 2 bis 6 Grad. Am Samstag und Sonntag bleibt es bewölkt, und es fällt zeitweise Schnee, in tiefen Lagen auch Regen. Die nächtlichen Tiefstwerte liegen zwischen -3 und +2, die Höchstwerte zwischen 1 und 5 Grad.

Sendungsinfo

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

5