11

Challenge Regensburg Vorfahrt für die Sportler

Im Landkreis und in der Stadt Regensburg findet heute zum zweiten Mal der Challenge Regensburg statt. Wegen des Langdistanz-Triathlons kommt es in der Region zu etlichen Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen.

Von: Michael Buchner

Stand: 13.08.2017

Ein Triathlet auf dem Fahrrad | Bild: pa/dpa/Daniel Karmann

3,8 Kilometer schwimmen im Guggenberger See, 180 Kilometer auf dem Rad durch den östlichen Landkreis und 42,2 Kilometer laufen: Erst dann haben die Athleten des Challenge Regensburg das Ziel am Regensburger Domplatz erreicht. Nicht nur für die Teilnehmer wird dieser Tag eine Herausforderung, sondern auch für alle, die mit Auto oder Bussen unterwegs sind. Wie das Landratsamt Regensburg mitteilt, müssen Verkehrsteilnehmer wegen des Triathlons mit Straßensperrungen rechnen.

Keine Beschwerdewelle

Bei der Stadt seien aber nur vereinzelte Beschwerden eingegangen, so eine Sprecherin. Von einer Welle der Beschwerden könne keine Rede sein, obwohl nach einem Triathlon und dem Arber-Rad-Marathon die dritte Großveranstaltung hintereinander in Regensburg stattfindet. Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer sieht in der Challenge ein Leuchtturmprojekt, das internationale Sportler anzieht. Die Stadt habe versucht die betroffenen Bereiche zu entzerren. So war beim Arber-Rad-Marathon am Dultplatz Start und Ziel, jetzt ist der Zieleinlauf am Domplatz und dort darf nur bis 22.00 kommentiert werden.

Einschränkungen rund um den Guggenberger See

"Wir versuchen die Beeinträchtigungen für unsere Badegäste sowie für die Kioskbetreiber natürlich so gering wie möglich zu halten, dennoch sind mit der Austragung des Schwimmwettbewerbs am Guggenberger See Einschränkungen verbunden, für die wir bereits im Vorfeld um Verständnis bitten", so Elisabeth Sojer-Falter, Geschäftsführerin des Vereins für Naherholung im Raum Regensburg und Leiterin der Abteilung für Regionalentwicklung und Wirtschaft im Landratsamt Regensburg. Neutraublings Bürgemeister Heinz Kiechle, selbst begeisterter Schwimmer, freut sich auf das Schwimmen auf dem Guggenberger See.

Der Badebetrieb ist auch heute nur eingeschränkt möglich. Der See ist lediglich von der Nordseite aus befahrbar. Zuschauer und Badegäste werden gebeten, die Ausschilderung zu beachten. Heute steht der See bis zum Wiederaufbau der Bojen-Abgrenzung des Naherholungsvereins ausschließlich für den Challenge zur Verfügung.

Challenge Regensburg - Streckenführung

Sperrungen am Wettkampftag

Die einzelnen Sperrzeiten

  • Guggenberger See (5 -13.10 Uhr)
  • Barbing (6.45 -16.10 Uhr)
  • Sarching (06.55 -14.15 Uhr)
  • Eltheim (7.05 -14.35 Uhr)
  • Pfatter (7.15 -14.50 Uhr)
  • Riekofen (7.25 -15.05 Uhr)
  • Aufhausen (07.35 -15.25 Uhr)
  • Moosham (7.45 -15.40 Uhr)
  • Mintraching (7.55 -15.50 Uhr)

Die Teilnehmer starteten um 6.30 Uhr mit dem Schwimmwettbewerb am Guggenberger See in der Stadt Neutraubling. Gegen 7.20 Uhr begannen die Athleten im fliegenden Wechsel mit dem Radwettbewerb. Die 180 Kilometer lange Radstrecke führt in drei Runden durch den südöstlichen Landkreis. Der Rundkurs beginnt am Guggenberger See und führt über die Kreisstraße R5, über Barbing, nach Osten über Sarching, Friesheim, Eltheim, Geisling nach Pfatter. Von dort geht es über Riekofen, Hellkofen, Petzkofen nach Aufhausen und danach weiter nach Triftlfing, Langenerling, Moosham und Mintraching wieder über die R5 nach Barbing.

Nach der dritten Runde führt die Strecke über Barbing nach Westen zum Regensburger Dultplatz. Die Sperrzeiten sind von Streckenabschnitt zu Streckenabschnitt verschieden und betragen je nachdem fünf bis neun Stunden. Die Sperrungen begannen um 5 Uhr am Guggenberger See und enden um 17 Uhr am Dultplatz in der Stadt Regensburg.

Auch in Regensburg wird es zu Behinderungen kommen.

Sonntag, 13. August von 9 bis 23 Uhr

  • Am Protzenweiher: Gehweg gesperrt
  • Stadtamhof: rechte Fahrbahn stadteinwärts gesperrt
  • Am Brückenbasar: gesperrt
  • Steinerne Brücke: gesperrt
  • Brückstraße: eingeschränkt nutzbar für Fußgänger
  • Goliathstraße: Einmündung Brückstr. - Einmündung Krauterermarkt eingeschränkt nutzbar für Fußgänger
  • Krauterermarkt: gesperrt für Kfz, eingeschränkt nutzbar für Fußgänger
  • Domplatz: nur für Fußgänger nutzbar, kein Mitführen von Fahrrädern möglich
  • Residenzstraße: gesperrt, für Fußgänger eingeschränkt nutzbar
  • Neupfarrplatz: gesperrt, für Fußgänger eingeschränkt nutzbar

Sonntag, 13. August von 11 bis 22.30 Uhr

  • Wahlenstraße: gesperrt, für Fußgänger nutzbar
  • Kohlenmarkt: eingeschränkt nutzbar für Fußgänger
  • Ludwigstraße: bis Arnulfplatz eingeschränkt nutzbar für Fußgänger
  • Weißgerbergraben: gesperrt, für Fußgänger nutzbar
  • Holzländestraße: rechte Seite gesperrt
  • Pfaffensteiner Wehrbrücke: eingeschränkt nutzbar
  • Bürgersteig am Weinweg: gesperrt
  • Bürgersteig am Winzerweg: gesperrt
  • Michael Buchner | Bild: BR Michael Buchner

    Michael Buchner arbeitet im BR-Studio Niederbayern/Oberpfalz in Regensburg.


11