9

Startschuss in Hohenberg Spatenstich für Yamakawa-Seniorenhaus

Eine Millionenspende aus Japan hat es möglich gemacht: Nach jahrelangen Vorbereitungen soll nun Mitte März der Spatenstich für das Yamakawa-Seniorenhaus in Hohenberg an der Eger erfolgen. Auch die Spenderin hat sich angekündigt.

Stand: 17.02.2016

Yamakawa-Seniorenhaus in Hohenberg  | Bild: Stadt Hohenberg an der Eger

Die Stadt Hohenberg an der Eger hat nun den Termin für den Spatenstich am 12. März bekannt gegeben. Dank einer überraschenden und großzügigen Spende von 2,4 Millionen Euro im Jahr 2012 geht es nun an das eigentliche Bauvorhaben. Zum Spatenstich wird auch die japanische Spenderin Kazuko Yamakawa in Hohenberg anwesend sein. Das Seniorenhaus soll mitten in Hohenberg entstehen und nach bisherigen Planungen Platz für bis zu 30 Menschen bieten.

Spende als Danke an Hohenberg

Der Grundstock des Stiftungsvermögens für das Projekt stammt aus Japan. Kazuko Yamakawa hat seit 1970 geschäftlich–freundschaftliche Beziehungen zur Hohenberger Textil-Firma Feiler. Die Produkte der Firma Feiler haben durch Yamakawa den japanischen Markt erobert. Die Millionenspende ist eine Art Danksagung an die Stadt, heißt es in einer Mitteilung.

Stichwort: Feiler

Feiler gilt weltweit als der führende Hersteller von echter, buntgewebter Chenille und Frottier mit Chenillebordüren. Seit 1948 fertigt die Firma ausschließlich am Standort Hohenberg etwa Badtextilien, Babyartikel sowie Taschen und Accessoires.


9

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: