3

Wunsiedel und der Scheich Verkauf der Fichtelgebirgshalle gescheitert

Die Stadt Wunsiedel muss weiter nach einem Käufer für die Fichtelgebirgshalle und das angrenzende Hotel "Wunsiedler Hof" suchen. Verhandlungen mit einem arabischen Investor sind gescheitert.

Von: Kristina Kreutzer

Stand: 12.10.2017

Fichtelgebirgshalle Wunsiedel | Bild: BR-Studio Franken / Kristina Kreutzer

"Wir haben mit einem ausländischen Investor verhandelt – diese Verhandlung ist aber beendet", sagte Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck (CSU) dem Bayerischen Rundfunk. Zum Investor selbst wollte Beck auch nach dem Scheitern der Verhandlungen nichts sagen.

Mailand-Reise mit Überraschungen

Der mögliche Deal mit einem Araber war davor aber bereits Stadtgespräch in Wunsiedel gewesen. Bürgermeister Beck ist für Verhandlungen sogar nach Mailand gefahren, traf dort aber offenbar nur zwei russische Geschäftsleute an. Beim Vorsitzenden der Aktiven Bürger Wunsiedel e.V. (ABW), Michael Menkhoff, sorgte diese Aktion für Irritation.

"Unser Bürgermeister trifft sich mit einem arabischen Investor, vertreten durch zwei Russen, deren Wohnsitz Monaco ist, in Mailand und das Geschäft soll in bar bezahlt werden. Normalerweise schrillen da bei jedem die Alarmglocken. Wir sprechen hier von einem Millionenbetrag, der bar gezahlt werden sollte."

Michael Menkhoff, Aktive Bürger Wunsiedel (ABW)

Auf Nachfrage habe Beck den Stadträten bestätigt, dass Barzahlung in der Szene üblich sei, sagt Menkoff und fügt hinzu: "Ich schwanke zwischen Kopfschütteln und Belustigung."

Stadt will defizitäre Immobilien loswerden

Derzeit verursachen Halle und Hotel pro Jahr mehrere hunderttausend Euro Defizit. Die hochverschuldete Stadt Wunsiedel will sich deshalb von den Immobilien – wie auch von weiteren – trennen. Zur Disposition stehen beispielsweise auch das Hotelrestaurant "Waldlust" am Fuße der Luisenburg und möglicherweise auch das ehemalige Bahnhofsgebäude sowie ein Ensemble am Marktplatz.


3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: