4

Steuern scannen in Wunsiedel 30 neue Arbeitsplätze im Datenerfassungszentrum

Das Datenerfassungs- und Scanzentrum in Wunsiedel erhält 30 zusätzliche Arbeitskräfte. Denn ab Januar 2017 sollen dort auch die Steuererklärungen von Rheinland-Pfalz gescannt werden.

Von: Anne Axmann

Stand: 22.09.2016

Wappen mit dem Schriftzug vom Finanzamt | Bild: picture-alliance/dpa; Armin Weigel dpa/lby

Rheinland-Pfalz hatte Interesse an einer Kooperation im Bereich des Scannens von Steuererklärungen angemeldet. Infolge des bayerischen Angebots hat sich das Land nach Gesprächen unter Beteiligung der Landesämter für Steuern entschieden, seine Papiersteuererklärungen in Bayern digitalisieren zu lassen.

"Das Interesse eines anderen Bundeslandes bestätigt die Richtigkeit unserer Entscheidung für eine zentrale Scanstelle. Die Vereinbarung stärkt die Stadt und die Region."

Markus Söder (CSU), Finanz- und Heimatminister

Derzeit arbeiten bereits 91 Arbeitskräfte im Scanzentrum der bayerischen Steuerverwaltung. Gestartet wird Anfang 2017 mit dem Veranlagungszeitraum 2016.

750.000 Steuererklärungen pro Jahr

2011 wurde das Datenerfassungs- und Scanzentrum der bayerischen Steuerverwaltung in Wunsiedel eingerichtet. Zur Entlastung der Beschäftigten in den bayerischen Finanzämtern werden in Wunsiedel rund 750.000 Steuererklärungen pro Jahr von Papierform in elektronische Daten umgewandelt.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: