0

Drei Tote in Coburg Pilotenfehler verursachte Flugzeugabsturz

Drei Jahre hat es gedauert, nun liegen die Untersuchungsergebnisse zu einem Flugzeugabsturz am Coburger Bausenberg vor. Es war ein Fehler des Piloten, so die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen.

Von: Heiner Gremer

Stand: 01.12.2016

Ein zweimotoriges Kleinflugzeug liegt am 02.11.2013 in Cortendorf, einem Stadtteil von Coburg (Bayern), im Wald. Beim Absturz der Maschine sind drei Menschen ums Leben gekommen.  | Bild: picture-alliance/dpa/David Ebener

Die Ergebnisse der Untersuchung bestätigen die damaligen Einschätzungen. Bei Nebel – und damit bei eingeschränkter Sicht – war der Pilot am 2. November 2013 mit seiner Maschine beim Landeanflug auf den Coburger Flugplatz zu weit nach rechts abgedriftet. Seine Piper stieß gegen Bäume und stürzte schließlich ab. Alle Insassen, der Pilot aus Fürth, sowie ein Coburger und dessen Lebensgefährtin, kamen dabei ums Leben.

Ergebnisse veröffentlicht

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen, kurz BFU, veröffentlichte die Ergebnisse inzwischen auf ihrer Internetseite. Auch der Betreiber des Platzes, der Flugplatz auf der Coburger Brandensteinsebene, wurde informiert. Das bestätigte der Coburger Aeroklub auf Nachfrage des Bayerischen Rundfunks.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: