10

Klinikum Bayreuth Unfall-Präventionstag für Schüler

Bei jungen Menschen unter 18 sind Unfälle die Todesursache Nummer eins. Das Klinikum Bayreuth beteiligt sich deshalb mit einem Präventionstag für Schüler an dem bundesweiten Projekt P.A.R.T.Y. der Akademie der Unfallchirurgie in München.

Von: Christiane Scherm

Stand: 17.07.2017

P.A.R.T.Y. steht für Prävention, Alkohol, Risiko, Trauma und Youth. Beim Präventionstag am Klinikum Bayreuth am Montag (17.07.17) konnten sich Schüler einer zehnten Klasse des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums in Bayreuth über die Themen informieren.

"Wir wollen jungen Leuten zeigen, wohin Alkohol- oder Drogenkonsum, falsches Einschätzen einer Situation oder einfach nur Nachlässigkeit im schlimmsten Fall führen können."

Michael Müller, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Bayreuth

Vom Rettungswagen zur Station

Auch einen Blick in den Rettungshubschrauber durften die Bayreuther Schüler beim Unfall-Präventionstag am Klinikum Bayreuth werfen.

Zusammen mit Oberarzt Christian Haag demonstrierte Michael Müller, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, den Schülern einen Tag lang den Behandlungsverlauf eines Unfallopfers. Vom Rettungswagen über den Schockraum, die Notaufnahme bis zur Intensiv- und Normalstation. Die Zehntklässler wurden auch selbst aktiv und übten in einer Simulation das Retten eines Unfallopfers.

Auf dem Programm stand außerdem auch ein Treffen mit einem früheren Patienten der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, der selbst einen schweren Unfall hatte.

Sendung

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

10

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: