9

Schwerer Verkehrsunfall Ein Toter auf der A9 bei Plech

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A9 in Oberfranken ist am Morgen ein Mensch ums Leben gekommen. Ein vollbesetzter Kleintransporter war auf einen vorausfahrenden Kleintransporter aufgefahren Die A9 in Fahrtrichtung München war mehrere Stunden lang gesperrt.

Von: Anja Bischof und Inga Pflug

Stand: 01.11.2016

Der 39-jährige Unfallverursacher hatte offenbar die Geschwindigkeit des vor ihm fahrenden Wagens unterschätzt und war mit deutlich höherer Geschwindigkeit in dessen Heck gekracht. Der vorausfahrende Transporter konnte wegen technischer Probleme nur 70 km/h schnell fahren. Der Fahrer des vorderen Fahrzeugs war alleine im Wagen. Der Mann, ein 27-jähriger Grieche, blieb unversehrt. Der Unfallverursacher und seine sieben Mitfahrer erlitten teils schwere Verletzungen. Ein 36 Jahre alter Beifahrer wurde eingeklemmt und erlag seinen Verletzungen an der Unfallstelle.

Gutachter am Unfallort

Die A 9 musste mehrere Stunden lang gesperrt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth hat ein Gutachter die Unfallstelle untersucht. Wie ein Sprecher der Polizeieinsatzzentrale Oberfranken dem Bayerischen Rundfunk sagte, handelt es sich bei den Insassen des Kleintransporters um polnische Pflegekräfte und ihre zwei Fahrer. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 65.000 Euro.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

9