14

Spektakulärer Unfall Auto auf der A9 unter Lkw begraben

Bei einem spektakulären Unfall auf der A9 nahe Plech sind mehrere Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein mit Mehl beladener Lkw auf der Autobahn umgekippt und hatte ein Auto unter sich begraben.

Stand: 26.02.2016

Unfallursache könnte nach Angaben der Polizei ein verunglücktes Lenkmanöver des Lkw-Fahrers gewesen sein. Er hatte am Donnerstagabend (25.02.16) beim Wechsel von der mittleren auf die rechte Spur offenbar einen Kleinwagen touchiert, war danach ins Schleudern geraten und umgekippt. Der Pkw schleuderte gegen einen Kleintransporter und anschließend genau vor den kippenden Laster.

Der Kleinwagen wurde unter dem komplett mit Mehl beladenen 40-Tonner begraben und fast vollständig zerdrückt. Wie durch ein Wunder wurden die drei Insassen nur leicht verletzt. Auch der 43-jährige Fahrer des Lasters kam mit leichten Verletzungen davon, musste allerdings zunächst aus seinem Führerhaus befreit werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden wird auf knapp 200.000 Euro geschätzt. Die auf der Fahrbahn verteilten Mehlsäcke sind alle unbrauchbar. Wegen der Bergungsarbeiten war die Autobahn für über zwei Stunden voll gesperrt. In Richtung Berlin bildete sich daraufhin ein kilometerlanger Rückstau.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

14