0

Beamtenwohnheim Hof Umzug mit Verspätung

Mit zwei Monaten Verspätung können 105 Studenten der Verwaltungshochschule Hof in ihr neues Wohnheim einziehen. 80 Weitere müssen allerdings noch warten. Es gab erneut Bauverzögerungen.

Von: Annerose Zuber

Stand: 02.12.2016

Studentenwohnheim im Rohbau | Bild: BR-Studio Franken/Simon Trapp

Die ersten Schlüssel zu den neuen Apartments wurden am Freitagmorgen (02.12.16) verteilt. Bis zum Jahreswechsel müssen allerdings einige der angehenden Beamten der Hofer Verwaltungsschule noch mit Stockbetten in kleinen Zimmer des alten, vollbelegten Wohnheims einquartiert werden. Der ursprüngliche Plan, zwei der insgesamt drei neuen Wohnblöcke bereits im Oktober fertigzustellen, ist nicht aufgegangen.

Busservice auf Rechnung

Die über 180 angehenden Beamten aus Bayern mussten daher in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen im Landkreis Hof und auch in Bayreuth untergebracht werden. Täglich wurden sie bisher mit einem eigenen Busservice zur Hochschule in Hof gefahren. Die Rechnungen musste der private Bauträger zahlen.

Diskussion um Lehrsäle

Insgesamt sollen in dem Wohnheim 280 Studenten-Apartments und 280 Pkw-Stellplätze entstehen. Auch weitere Lehrsäle sollen gebaut werden, angedacht ist hierfür die Umnutzung von Kellerräumen im Wohnheim. Darüber hat es allerdings in den vergangenen Monaten viele Diskussionen gegeben. Nachbarn hatten diese geplante Umnutzung kritisiert. Momentan ist unklar, wann die Stadt Hof darüber entscheidet.

Das Wohnheim wird im Auftrag des Bayerischen Finanzministeriums gebaut. In den kommenden 15 Jahren soll es für rund 20 Millionen Euro an den Freistaat vermietet werden.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: