26

SEK-Einsatz in Bayreuth Ermittlungen dauern an

In Bayreuth hat es einen SEK-Einsatz gegeben. Die Polizisten nahmen insgesamt sechs Männer und eine Frau fest. Sie stehen im Verdacht, eine schwere Straftat geplant zu haben. Die Ermittlungen laufen noch.

Von: Andreas Schuster

Stand: 29.06.2016

Die Verdächtigen hielten sich am Dienstagabend (28.06.16) in einer Eisdiele in der Bayreuther Bahnhofstraße auf, als das SEK zuschlug. Bei der Gruppe spricht die Polizei von einer "südosteuropäischen Tätergruppierung". Um was es genau geht, ließen die Ermittler zunächst offen.

Verdacht auf Bandenkriminalität

Klar ist nur, dass es sich um eine geplante Straftat im "Eigentumsdeliktsbereich" handelt. Nach BR-Informationen geht es wohl um Bandenkriminalität mit Erpressung und beziehungsweise oder Raub. Die Bayreuther Kriminalpolizei hatte die Verdächtigen bereits seit Längerem im Visier.

Mit Gegenwehr gerechnet

Da die besagte Straftat offenbar kurz bevor stand und die Beamten mit Gegenwehr rechnen mussten, kam das SEK zum Einsatz. Laut dem Nordbayerischen Kurier habe es bei den Festnahmen eine "heftige Rangelei" gegeben. Zwei der Festgenommenen wurden dabei leicht verletzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth werden die Beschuldigten derzeit einzeln dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Weitere, detailierte Informationen will die Polizei aufgrund umfangreicher Ermittlungen erst am Donnerstag (30.06.16) bekannt geben.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

26