3

Samba-Festival Coburg Rio de Janeiro zu Gast in Oberfranken

200.000 Besucher und 3.000 Künstler sind gekommen: Das Samba-Festival sorgte am Wochenende in Coburg für südamerikanische Lebensfreude. Erstmals dabei: Die Samba-Königin des Karnevals in Rio mitsamt Gefolge.

Von: Carlo Schindhelm

Stand: 16.07.2017

Uillana Adães, die Königin, Fabio Arerê, der König und die Prinzessinnen Joice Rocha und Desiane Jesus wissen jetzt, wie 9.000 km von ihrer Heimat entfernt in Oberfranken Samba gefeiert wird.

Südamerika in Oberfranken

Das ganze Wochenende über beherrschten südamerikanische Rhythmen und Lebensfreude das Treiben in der Stadt. Auf elf Bühnen präsentierten sich die Tänzerinnen, Tänzer und Musikgruppen. Neben vielen Showacts aus Südamerika waren auch 100 Sambagruppen aus Deutschland, Neuseeland, Frankreich, der Türkei und Schweden dabei.

Taschen- und Rucksackverbot

Wegen der Sicherheitslage waren bei dem dreitägigen Festival in diesem Jahr mehr Polizisten und Sicherheitskräfte im Einsatz. Kleine Handtaschen wurden kontrolliert, größere Taschen und Rucksäcke waren zum ersten Mal nicht erlaubt.

"Wir wollen die bestmögliche Sicherheit für unsere Gäste garantieren und bitten darum, große Taschen und Rucksäcke nicht mit auf das Festival-Gelände zu nehmen."

Rolf Beyersdorf, Geschäftsführer des Veranstalters Sambaco

Erstmals hatten Gäste die Möglichkeit, ihre Taschen in einem Schließfach-Truck zu verstauen. Auch das Mitführen von Hunden war nicht erlaubt.

Wer tiefer in die Samba-Künste einsteigen und beispielsweise afrobrasilianische Tanzschritte lernen wollte, konnte am Samstag einen Tanzworkshop besuchen. Auch den Kampftanz Capoeira konnten Besucher am Wochenende lernen. Am Sonntag zog ab 14.00 Uhr der farbenfrohe Samba-Umzug mit allen teilnehmenden Gruppen durch die Coburger Innenstadt - vom Ketschentor und über den Marktplatz zum Schlossplatz.

Das war das Samba-Festival 2016


3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Hermann Langenbucher, Montag, 17.Juli, 16:16 Uhr

2. Völkerverständigung pur auf dem Sambafestival

Einfach spitze!
die Musik, die Leute, diese Stimmung!

Claus, Freitag, 14.Juli, 21:10 Uhr

1. Der Wahnsinn ...

... und das in Oberfranken! Danke BR