11

Verdacht auf Mord Mann nach Giftanschlag im Landkreis Wunsiedel verstorben

Der 64-jährige Mann aus dem Landkreis Wunsiedel, der Mitte November mit schweren Vergiftungserscheinungen in ein Krankenhaus gebracht worden war, ist tot. Er ist an den Folgen eines Giftanschlags gestorben.

Von: Claudia Stern

Stand: 05.12.2017

Braunes Glasfläschchen mit der Aufschrift "Gift" und der Abbildung eines Totenkopfs. | Bild: picture-alliance/dpa

Eine 38-jährige Frau aus der Oberpfalz steht im Verdacht, den Mann mit einer gesundheitsschädlichen Flüssigkeit vergiftet zu haben. Die Ärzte im Krankenhaus hatten die Polizei verständigt, nachdem die Untersuchung des Patienten deutliche Hinweise auf eine Vergiftung ergeben hatten. Wie Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, starb er am Freitag (01.12.17) in einem Krankenhaus an den Folgen des Giftanschlags.

Tatverdächtige im Gefängnis

Die Tatverdächtige – eine Bekanntes des 64-Jährigen – konnte bereits kurz nach der Einlieferung des Mannes ins Krankenhaus festgenommen werden und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Mord dauern an.


11

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: