2

Bayerische Landesausstellung Luther beflügelt Tourismus in Coburg

Die Bayerische Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" beflügelt die Tourismuszahlen in Coburg. Im ersten Halbjahr 2017 haben mehr als 42.000 Menschen die Vestestadt besucht.

Von: Heiner Gremer

Stand: 19.09.2017

Veste Coburg | Bild: picture-alliance/dpa

Rund 37.000 Besucher kamen aus dem Bundesgebiet nach Oberfranken – mehr als 5.500 aus dem Ausland. Im Durchschnitt verbrachte jeder Besucher zwei Tage in Coburg, so dass die Statistik bisher insgesamt rund 83.000 Übernachtungen im Stadtgebiet ausweist. Jeder Besucher lässt im Schnitt 160 Euro in der Stadt.

Plus bei den Übernachtungen

Die Coburger Hotelbetreiber können sich bei den Übernachtungszahlen über ein Plus von sechs Prozent freuen. Bei den Gästeankünften liegt die Zahl mit 6,5 Prozent Steigerung sogar noch etwas höher. Diese Zahlen gehen aus einer Pressemitteilung der Tourismuszentrale hervor.

Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Coburgs zweite Bürgermeisterin Birgit Weber (CSU), in deren Zuständigkeit der Tourismus in Coburg fällt.

"Wenn man bedenkt, dass die Bayerische Landesausstellung erst Anfang Mai eröffnet wurde, also nur drei Monate in die Statistik mit eingeflossen sind, ist das insgesamt ein tolles Ergebnis. Der Trend wird sich sicher bis zum Ende der Ausstellung Anfang November fortsetzen."

Birgit Weber (CSU), zweite Bürgermeisterin von Coburg

Am Montag (18.09.17) ist in der Landesausstellung bereits der 90.000 Besucher gezählt worden. Die Bürgermeisterin geht deshalb davon aus, dass die 100.000 Besucher-Marke deutlich überschritten werde.


2

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Barbara, Dienstag, 19.September, 16:33 Uhr

1. Hat Coburg überhaupt einen Stadt-Patron?

Oder wird da nur Luther verehrt, der zwar nie eine Dissertation geschrieben, aber sich immer "Doktor" genannt hatte?

  • Antwort von Wolf, Dienstag, 19.September, 19:12 Uhr

    Ach Gott,Barbara macht wieder Evangelen-bashing.......

  • Antwort von Barbara, Dienstag, 19.September, 19:28 Uhr

    Die Wahrheit können Sie wohl nicht vertragen!