0

Krankenhaus Naila Landkreis Hof braucht weniger Kredit

Die umfangreiche Sanierung und Erweiterung der Hochfranken-Klinik Naila soll insgesamt rund 37 Millionen Euro kosten. Doch der Landkreis Hof muss weniger Kredite aufnehmen als geplant.

Von: Annerose Zuber

Stand: 26.11.2016

Symbolbild: Pfleger schieben eine Transportliege durch einen Krankenhausgang | Bild: colourbox.com

Der Freistaat zahlt die Zuschüsse früher aus als erwartet – deshalb muss der Landkreis trotz steigender Baukosten weniger vorfinanzieren. Wie Finanz- und Gesundheitsministerium nun mitteilten, zahlen sie dieses Jahr insgesamt 4,8 Millionen Euro Fördergelder für den ersten Bauabschnitt aus. Dabei entsteht am bestehenden Bettenhaus ein Anbau für Allgemeinpflege und Intensivmedizin.

Bau im Zeitplan

Insgesamt rechnet der Hofer Landrat Oliver Bär (CSU) bei geschätzten Kosten von etwa 37 Millionen Euro für die Gesamtsanierung der Klinik in Naila mit etwa 30 Millionen Euro Zuschuss. Ursprünglich war das Großprojekt in Naila erst 2018 im Krankenhaus-Bauprogramm vorgesehen gewesen.

"Aufgrund der guten Fördermittelsituation konnte das wichtige Sanierungsprojekt um zwei Jahre vorgezogen werden", heißt es nun in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Gesundheitsminister Melanie Huml (CSU) und Finanzminister Markus Söder (CSU). Der Vorsitzende des Verwaltungsrats der "Kliniken HochFranken", Landrat Dr. Oliver Bär, betonte, dass der Bau im Zeitplan liegt.

"Wir freuen uns über das starke Engagement des Freistaates Bayern hinsichtlich Förderhöhe und Fördergeschwindigkeit. Dadurch können wir unsere hervorragenden Kliniken Hochfranken stark für die Zukunft aufstellen. Sie sind ein wichtiger Anker in der Gesundheitsversorgung der Region und mit 840 Beschäftigten ein wichtiger Arbeitgeber."

Oliver Bär (CSU), Hofer Landrat

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: