0

Kronacher Rosenberg-Festspiele Krach hinter den Kulissen

Die Kronacher Rosenberg-Festspiele stehen erneut vor einer Zerreißprobe: Nachdem der vorherige Intendant nicht verlängert wurde, schmeißt auch die neue künstlerische Leitung nach nur einem Jahr das Handtuch.

Von: Heiner Gremer

Stand: 23.09.2016

Die Kronacher Festspiele finden auf der Festung Rosenberg statt. | Bild: Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt Kronach, Fotograf: Otmar Fugmann

Die Kronacher Rosenberg-Festspiele sind immer wieder in den Schlagzeilen. Diesmal jedoch nicht im positiven Sinne: Die neue künstlerische Leitung Heidemarie Wellmann verlässt freiwillig die Festspiele.

Krise trotz Neuanfang

Im vergangenen Jahr wurde der Vertrag des vorherigen Intendanten Daniel Leistner nach 20 Jahren nicht verlängert. So krempelte der Kronacher Stadtrat die Festspiele um. Mit Heidemarie Wellmann und der Umbenennung in Rosenberg-Festspiele sollte in diesem Jahr ein Neuanfang gewagt werden.

"In Kronach wurde sich ganz bewusst für diese Umbenennung entschieden, um den Neuanfang auf der Festung freier gestalten zu können."

Kerstin Löw, Kronacher Tourismuschefin

Während Leistner künftig neue Festspiele in Pegnitz auf die Beine stellen wird, ist die Zukunft von Heidemarie Wellmann als künstlerische Leitung in Kronach nach nur einem Jahr ungewiss.

Massive Probleme in der Zusammenarbeit

Obwohl die 44-Jährige als künstlerische Leiterin eine gute Saison leitete, kündigte sie nun ihren Rücktritt an. Grund sind wohl massive Probleme hinter den Kulissen. In der Kritik steht vor allem die Zusammenarbeit mit dem Tourismusbetrieb der Stadt, den bereits Wellmanns Vorgänger Leistner kritisiert hatte.

Die Faust-Festspiele feierten seit 1995 viele Jahre große Erfolge auf der Kronacher Festung Rosenberg. Mit der Kündigung des Intendanten der Faust-Festspiele wurden die Festspiele 2016 in "Rosenberg-Festspiele" umbenannt. Unter dem neuen Namen feierten die Festspiele am 29. Juni diesen Jahres Premiere.


0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

thomas s., Sonntag, 25.September, 20:29 Uhr

1. wann hat frau löw endlich ausgespielt

Daniel Leistner nach 20 Jahren und Frau Wellmann nach nur einem Jahr - beide kommen mir der Tourismus - Chefin nicht klar - beide sind anerkannte Künstler mit einem guten Ruf in der Branche - muss man sich hier nicht fragen, wohin die Reise gehen soll ? - Was wird hier für ein "Stück" gespielt ? Evtl. ein Ego-Trip einer Person, die von Intendanz noch von Kunst keine grosse Ahnung hat - sonst wäre sie kaum Tourismuschefin geworden. Warum hat eine Person, die nicht vom "Fach" ist, einen so grossen Einfluss auf den Kultur (nicht Tourismus) - Betrieb ? Wie stellt sich jetzt die wirtschaftliche Bilanz dar ? - Dieser Fragenkomplex wäre m.E. eine Recherche durch den BR wert. Es geht hier immerhin um ein hochwertiges kulturelles Ereignis, mit denen dieser entlegene Teil Bayerns nicht gerade gesegnet ist.