5

Fränkische Schweiz Frostschäden an den Kirschblüten

Die Kirschbäume in der Fränkischen Schweiz haben in den vergangenen Tage gelitten. Allerdings ist nicht nur das frostige Wetter das Problem.

Von: Carlo Schindhelm

Stand: 21.04.2017

Kirschblüten mit Schneepackung am Plankenstein. | Bild: Klaus Hofmann, Plankenfels, 18.04.2017

Frost habe es in den zurückliegenden Jahren um diese Zeit auch immer wieder gegeben, sagt Christof Vogel vom Landratsamt Forchheim. Das Problem sei die "extrem" frühe Blüte in diesem Jahr.

"Die Kirschblüten waren in dieser Saison drei Wochen früher dran."

Christof Vogel, Landratsamt Forchheim

Stillstand des Wachstums

Gerade in den Hochlagen der Fränkischen Schweiz habe es daher Frostschäden an den Blüten gegeben und zwar in den Bereichen Hiltpoltstein und Gräfenberg. Dort hätten Messstationen Temperaturen zwischen vier und sechs Grad Minus gemessen. Besonders betroffen seien die Sorten Kordia, Samba und Satin, da es frühblühende Sorten sind. Eine genaue Bilanz könne man jedoch erst in etwa zehn Tagen abgeben, wenn es wieder wärmer wird und die Bäume weiter wachsen, so Vogel. Bei den kalten Temperaturen sei der Wachstumsprozess quasi zum Stillstand gekommen.

Kaum Bienen und Hummeln

Ein "Riesenproblem" sei außerdem, dass bei den kalten Temperaturen kaum Bienen oder Hummeln unterwegs sind, um die Blüten zu befruchten. Um sich gegen die Minusgrade zu rüsten haben manche Landwirte auf Überdachungen gesetzt. Der Schnee habe diese jedoch in einem Fall einstürzen lassen und die Bäume unter sich begraben. Einem Landwirt sei dadurch ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden, so Vogel.

In der Fränkischen Schweiz befindet sich Deutschlands größtes zusammenhängendes Kirschanbaugebiet. Dort blühen derzeit über 200.000 Kirschbäume.

Sendung

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

5