21

Rödental Flüchtling stirbt im Schwimmbad - Staatsanwalt ermittelt

Ein Flüchtling ist im Hallenbad von Rödental im Landkreis Coburg ums Leben gekommen. Warum der Mann unterging, ist unklar. Eine Obduktion soll Klarheit bringen.

Von: Andi Ebert

Stand: 24.03.2016

Ein rot-weißes Absperrband der Polizei (Symbolbild) | Bild: picture-alliance

Nach Angaben der Stadt Rödental war das Opfer zusammen mit einer Gruppe Flüchtlinge, die im benachbarten Lautertal untergebracht sind, im städtischen Hallenbad schwimmen, als der Iraner ohne erkennbaren Grund unterging.

Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen durch den Bademeister hatten demnach keinen Erfolg. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 29-Jährigen feststellen.

Obduktion angeordnet

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Stadt am Mittwoch (23.03.16). Nach Angaben eines Polizeisprechers hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet – ein Ergebnis wird in der kommenden Woche erwartet, die Ermittlungen der Kripo Coburg laufen.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

21