4

BMW baut aus Flughafen Hof-Plauen wird gesperrt

Am Flughafen Hof-Plauen können an diesem und kommendem Wochenende keine Flugzeuge starten oder landen. Wegen Baumaßnahmen für die neue Teststrecke des Autoherstellers BMW bleibt der Flughafen gesperrt.

Stand: 16.07.2016

Flughafen Hof-Plauen: Der deutsche DTM-Rennfahrer Pascal Wehrlein steuert seinen Mercedes AMG C-Coupe am 28.08.2013 über die Landebahn des Flughafen Hof-Plauen (Bayern).  | Bild: picture-alliance/dpa

BMW nutzt den Hofer Flughafen bereits seit über einem Jahr, um hier Fahrerassistenz-Systeme unter anderem bei Brems- oder Ausweichmanövern zu testen. Das will BMW noch ausweiten und baut deshalb eine zusätzliche Teststrecke neben der Startbahn. Damit sind die Autoingenieure ab September unabhängig vom Flugzeug-Betrieb. Am 16. und 17. sowie am 23 und 24. Juli sind wegen der Arbeiten keine Flugbewegungen möglich. Jährlich verzeichnet der Hofer Flughafen rund 8.000 Starts und Landungen von kleinen Privat- und Firmen-Flugzeugen.

Zusammenarbeit positiv

Wieviel BMW am Hofer Flughafen für die neue Teststrecke investiert, ist nicht bekannt. Auch über die Dauer des Mietvertrags und die Höhe der Mietzahlungen hat der Autohersteller bei der Vertrags-Unterzeichnung im Dezember 2015 mit der Flughafen GmbH Stillschweigen vereinbart.

"Die bisherige Zusammenarbeit in Hof verläuft sehr positiv. Wir finden am Standort Hof die idealen Bedingungen und die benötigten Flächen vor, die wir für unsere Tests benötigen."

Eine BMW-Sprecherin zum Engagement in Hof

Die Testfahrten können laut Genehmigung durch das Luftfahrtamt Nordbayern von montags bis freitags stattfinden. Vor Ort in Hof sind keine BMW-Mitarbeiter stationiert. Sie sind immer je nach Bedarf im Einsatz. Die Stadt Hof freut sich, dass durch diese fremde Nutzung das Defizits des Flughafens weiter gesenkt werden kann. Bislang teilen sich Stadt und Landkries Hof sowie der Vogtlandkreis das jährliche Defizit von rund 800.000 Euro. Der Vogtlandkreis will diesen Zuschuss aber voraussichtlich ab 2018 einstellen.

Neue Flughafen-Struktur angedacht

Momentan wird geprüft, ob künftig auch die Gesellschafter-Struktur der Flughafen Hof-Plauen GmbH geändert werden kann. Bislang gehören der GmbH die Städte Hof und Plauen, die Landkreise Hof, Wunsiedel und Vogtland sowie eine Gruppe von Hofer Unternehmern an.


4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: