0

Bezirkskrankenhaus Bayreuth Richtfest am 20 Millionen-Euro-Projekt

Das Bezirkskrankenhaus Bayreuth wird derzeit um einen Neubau für klinische Suchtmedizin, klinische Sozialpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie erweitert. Nun wurde Richtfest gefeiert. Bis Frühjahr 2018 soll das Haus fertig sein.

Stand: 29.11.2016

Das Bezirkskranenhaus feiert Richtfest: Für rund 20 Millionen Euro wird das Gebäude erweitert | Bild: BR-Studio Franken / Markus Feulner

"Mit dem heutigen Richtfest haben wir ein wichtiges Etappenziel erreicht", darin waren sich Bezirkstagspräsident Günther Denzler (CSU), GeBO-Vorstand Katja Bittner und Architekt Stefan Ludes beim Richtfest am Bezirkskrankenhaus Bayreuth am Dienstag (29.11.16) einig. Mit dem 20 Millionen-Euro teuren Neubau werde der Gesundheitsstandort Bayreuth nachhaltig gestärkt, so die Verantwortlichen.

Details entscheidend

Bis 2018 soll der Neubau fertig sein.

Im Erdgeschoss befinden sich die Station Psychosomatik und Psychotherapie mit tagesklinischen Plätzen sowie die Ergotherapie, Räume des Arztdienstes und die Ambulanzen mit eigenem Zugang. Außerdem entstehen ein Foyer mit angrenzendem Lichthof und zwei geschützte Patientengärten für die geschlossenen Stationen. Details, wie beispielsweise angenehme Farben, eine freundliche Atmosphäre und wohltuende Helligkeit, spielen eine wichtige Rolle und sind in den Entwurf des Neubaus eingeflossen, so Architekt Stefan Ludes.

"Die Architektur muss Patienten, die sich in einem physischen oder psychischen Ausnahmezustand befinden, in erster Linie Orientierung und Vertrautheit vermitteln."

Stefan Kudes, Architekt

Erweiterung möglich

Die Realisierung des Neubaus erfolgt in einem einzigen Bauabschnitt: Eine Erweiterung des Gebäudes nach Süden wurde in der Planung berücksichtigt. Insgesamt werden 90 Betten und die zugehörigen Therapie- und Infrastruktureinrichtungen sowie acht Plätze in der Tagesklinik entstehen.

Sendungsinfo

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Leser, Mittwoch, 30.November, 11:52 Uhr

2. Krankenhaus für Suchtkranke

Was heut zu tage alles als Süchtig bezeichnet wird und von den KK bezahlte Therapien angeboten werden.

Aber die " Bösen Raucher " die können sehen, wo sie bleiben, und durch ihre Sucht immer weiter schön Steuern zahlen.

Ulrich Denninger, Dienstag, 29.November, 22:42 Uhr

1. Was soll denn das Projekt schon wieder ???

Will man die ganzen Bewohner dieses Landes weg sperren?? Oder ist es notwendig, angesichts der vielen "Neubürger" oder Politiker???

  • Antwort von Verrückt, Mittwoch, 30.November, 07:53 Uhr

    Ein sehr qualifizierter Beitrag!
    Ich kann nur empfehlen, einmal über den eigenen Tellerrand zu blicken, in Ruhe Fakten zu studieren und vielleicht erschließt sich dann auch Ihnen die Erkenntnis um die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung!
    Mit freundlichen Grüßen und bleiben sie psychisch gesund!