Attacke in Bamberg Syrer sticht Landsmann nieder

In einer Bamberger Asylbewerber-Unterkunft ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Syrern gekommen. Ein 29-Jähriger stach einen elf Jahre Jüngeren nieder und verletzte ihn am Hals, teilte die Polizei mit.

Stand: 08.02.2016

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei hat seine Beleuchtung eingeschaltet. (Symbolbild) | Bild: picture-alliance/dpa

Zu der Auseinandersetzung kam es in der Nacht zum Sonntag (07.02.16) gegen 3.00 Uhr. Bereits am Vorabend seien die beiden in Streit geraten und hätten sich beleidigende Nachrichten über ihre Smartphones geschickt, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Stich in den Hals

In der Nacht eskalierte die Auseinandersetzung schließlich, als der 29-Jährige in das Zimmer seines Kontrahenten eindrang und auf ihn einstach. Ein Stich verletzte den 18-Jährigen am Hals, einen Zweiten konnte er abwehren, so die Ermittler. Dabei zog er sich jedoch eine klaffende Wunde am Unterarm zu. Ein dritter Bewohner der Unterkunft kam ihm zu Hilfe.

Angreifer in U-Haft

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 29-jährige Angreifer wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung aus.

Sendungsinfo

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen