54

Aufnahmeeinrichtung Bamberg Zahl der Plätze für Flüchtlinge mehr als verdoppelt

3.400 statt bisher rund 1.400 Flüchtlinge können künftig in der Bamberger Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber untergebracht werden. Aus Sicht des Sozialministeriums ist diese Aufstockung nötig. Kritiker fürchten die Folgen.

Von: Carlo Schindhelm

Stand: 17.07.2017

Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Bamberg | Bild: picture-alliance/dpa

Mehr als doppelt so viele Flüchtlinge und Migranten sollen künftig in der Aufnahmeeinrichtung in Bamberg untergebracht werden können. Inzwischen ist der Ausbau der Einrichtung fertig. Am Dienstagvormittag (18.07.17) findet eine Besichtigung zusammen mit der Regierungspräsidentin Oberfrankens, Heidrun Piwernetz, und Markus Gruber vom Bayerischen Sozialministerium statt.

Kritiker fürchten Überforderung

Die Stadt Bamberg, Polizei und Anwohner sehen den Kapazitätsausbau kritisch. Sie fürchten eine Überforderung der Bevölkerung und eine Zunahme der Straftaten im Umfeld der Einrichtung. Das Bayerische Sozialministerium hingegen argumentiert damit, dass weitere Kapazitäten nötig sind, um auf möglicherweise erneut steigende Flüchtlingszahlen vorbereitet zu sein.

Aufgaben der Einrichtung

Die Bamberger Aufnahmeeinrichtung erfüllt drei Funktionen: Sie ist Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Oberfranken, besondere Einrichtung für Menschen aus sicheren Herkunftsländern und Ankunftszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. In Ankunftszentren können Asylverfahren durch alle am Asylverfahren beteiligten Behörden vor Ort besonders schnell bearbeitet werden.


54