18

Bayerische Zugspitzbahn Neue Lok im alten Look

Die Bayerische Zugspitzbahn in Garmisch-Partenkirchen hat eine neue Lokomotive für ihre Zahnradbahn bekommen. Die enzianblaue Lok sieht nostalgisch aus, steckt aber voller hochmoderner Technik. In mühsamer Zentimeter-Arbeit wurde die 30 Tonnen schwere Lok ins Gleis gehoben.

Von: Elmar Voltz und Michael Bartmann

Stand: 05.10.2016

Eine Polizeieskorte hatte den Schwerlasttransport ab dem frühen Mittwochmorgen über die Autobahn gelotst, danach ging es durch den Ort Garmisch-Partenkirchen mit vielen großen und kleinen Hindernissen wie Verkehrsschildern und Bäumen. Am Bahnhof der Zugspitzbahn gab es dann nochmal leichte Verzögerungen, denn das Tragegerüst, an dem die Lok hing, musste aus Sicherhheitgründen noch einmal verstellt werden.

Mehr Passagiere, mehr Lasten

Gegen 12.30 Uhr war es dann soweit, die Lok konnte von einem 80 Tonnen schweren Autokran hochgehoben und auf die Gleise gesetzt werden. Erleichterung beim Team der Bayerischen Zugspitzbahn (BZB) und bei den Technikern der Transportfirma, de enzianblaue Lok steht auf den Schienen. Sie sieht nostalgisch aus, ist aber hochmodern, sagt BZB-Vorstand Matthias Stauch:

"Wer die alte Berglok aus dem Jahr 1929 kennt, der sieht schon, dass sich die Form der neuen Lok daran anlehnt. Das wäre sonst ja ein totaler Stilbruch gewesen."

Matthias Stauch, kaufmännischer Vorstand BZB

Benötigt wird die neue Lok auch, weil im Moment die neue Seilbahn auf die Zugspitze gebaut wird. In der Übergangsphase muss die Zahnradbahn deshalb mehr Passagiere und zusätzliche Lasten transportieren, für die neue. fast 2.000 PS starke Lok kein Problem. Sie ist schneller, hat mehr Leistung als ihre Vorgängerin und kann fast 40 Tonnen Last auf Deutschlands höchsten Berg schieben - bislang war bei 27 Tonnen Schluss. Die neue Lok trägt übrigens die Nummer 19 der Bayerischen Zugspitzbahn.


18